Širom - I Can Be A Clay Snapper

Polyphonische Mystik

Širom: "I Can Be A Clay Snapper" (Glitterbeat/tak:til)

Širom: „I Can Be A Clay Snapper“ (Glitterbeat/tak:til)

Mit hochgradig artifiziellem und zugleich zwischen Komposition und Improvisation frei changierendem Fantasie-Folk begibt sich das slowenische Trio Širom auf seinem Album I Can Be A Clay Snapper (Glitterbeat/tak:til) in ungeahnte Gefilde, die sowohl von den landschaftlichen Eigenheiten der eigenen Heimat künden, als auch der Exotik und Mystik entlegener Parallelwelten huldigen.

Allerdings umgehen Iztok Koren, Ana Kravanja und Samo Kutin konsequent jegliche Eindeutigkeit. Mal meditativ, mal harsch expressiv, versenken sich Širom in eine phasenweise hermetische Auseinandersetzung mit ihrem grenzenlos gedachten Instrumenten-Park, der Althergebrachtes aus aller Welt mit eigenen Klangerzeuger-Schöpfungen oder schlicht zuhandenem Zeug verbindet – und in gar polyphonisch anmutende Dimensionen übersetzt.

I Can Be A Clay Snapper beeindruckt – mit teils verstörenden, teils betörenden Passagen, die dazu einladen, sich intensiver mit jedem einzelnen Track auseinanderzusetzen. Konzentriertes Zuhören ist hier ohnehin Pflicht, da sich ansonsten selbst die oberflächlichen Texturen schlichtweg nicht erschließen. Mitunter schwierig, aber keineswegs schwer.

siromband.si
facebook.com/siromband

dense.de

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!