Köln, Gebäude 9, 07. Oktober 2017

Lebanon Hanover & Box And The Twins

Lebanon Hanover (facebook.com/lebanonhanover)

Lebanon Hanover (facebook.com/lebanonhanover)

Die Krähen lassen es längst von der Domstadt Dächer schallen, derweil die Spatzen im Zuge des akuten Orkans von selbigen fallen: Diesen Samstag lädt Attaque Surprise – in enger Absprache mit Reptile Music – zum ultimativen Auftakt eines weiteren Herbstes. In Form eines Konzerts. Mit dem inzwischen verdientermaßen als legendär erklärtem Shoegaze-Trio Box And The Twins von nebenan. Und Lebanon Hanover. Von ein bisschen weiter weg.

„Nostalgia is negation. sadness is rebellion“, stimmen Larissa Iceglass und William Maybelline in den Gesang jener schwarz gefederten Vögel ein, die sich in rund 48 Stunden auf den Weg ins Gebäude 9 machen werden. Man sollte sich ihnen anschließen. Denn das Vermögen, etwas zu verpassen, bleibt ein inflationäres Gut. Konsequent der Schönheit des abgedunkelten Lebensgefühls verhaftet, schreiben Lebanon Hanover eine Erfolgsgeschichte, an der es teilzuhaben gilt. Auch um den gefälligst nur gedachten Enkeln von ihr erzählen zu können. No matter what it takes.

Box And The Twins (facebook.com/boxandthetwins)

Box And The Twins (facebook.com/boxandthetwins)

Wenn zudem noch die jederzeit wunderbar aufspielenden Box And The Twins den illustren Abend unter Freunden eröffnen, wird Fernbleiben zum Sakrileg. Man munkelt, es handele sich um den heißesten Act aus deutschen Landen, nebst Holygram und Lea Porcelain. Wer könnte dazu schon nein sagen? Auch wenn Neinsager, so die neueste Meldung des Magazins „Absatzwirtschaft“, schneller und besser Karriere machen. Doch, wer will das schon?! „Besides The Abyss“.

lebanonhanover.bandcamp.com
facebook.com/lebanonhanover

boxandthetwins.com
facebook.com/boxandthetwins

facebook.com/events/1783592558571282

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!