Nerina Pallot - Stay Lucky

Selbstbewusst tiefenentspannt

Nerina Pallot: "Stay Lucky" (Idaho Records/Rough Trade)

Nerina Pallot: „Stay Lucky“ (Idaho Records/Rough Trade)

Nachdem die von der Insel Jersey stammende Nerina Pallot auf ihren vorangegangenen Alben unterschiedliche Modelle der musikalischen Ausrichtung sowie der kreativen Konfiguration erprobt hat, setzt sie mit Stay Lucky (Idaho Records/Rough Trade) auf eine Strategie, die offenbar vollends zu ihr passt: Die Gründung eines eigenen Labels, ausschließlich Songs aus eigener Feder, das Gros der Instrumentierung in eigenen Händen, dazu eine ganze Reihe erlesener Zuarbeiter – und schon schlägt das bislang stärkste Dokument ihrer musikalischen Laufbahn zu Buche.

So auch die homogen eingebrachten Streicher-Arrangements auf die Kappe von Sally Herbert (Florence & The Machine), die Backing Vokals auf die von Ex-Westlife Markus Feehily und Rod Thomas (Bright Light Bright Light) gehen, mag das Namedropping allein den wertvollen Kern des Geschehens auf Stay Lucky verfehlen: Nerina Pallot lässt nicht den geringsten Zweifel darüber zu, dass es sich um ihr Album handelt, das zuallererst von ihrer Persönlichkeit kündet und lebt.

Demnach muss es sich bei ihr um einen starken Charakter handeln, der sich gerne wandlungsfähig gibt, ohne wankelmütig zu werden. Sie versteht es, jedem ihrer Songs seine ganz eigene Färbung zu verleihen, von elegisch über energisch bis tiefenentspannt. Dennoch erweist sich Stay Lucky als eine ungemein runde Angelegenheit, bei der die Benennung einzelner Highlights dem jeweiligen Gusto des Hörers vorbehalten bleibt. Das sowohl kompositorisch als auch textlich ungemein gewitzte Man Didn’t Walk On The Moon oder das süße Seufzen des Titelsongs sollten indes dazugehören.

Stay Lucky:
youtube.com/watch?v=o9EkYsWMFYE

nerinapallot.com
facebook.com/NerinaPallotOfficial

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!