The Lone Bellow - Walk Into A Storm

Ausformuliert, austariert, ausgezeichnet

The Lone Bellow: "Walk Into A Storm" (Descendant Records/Sony Music)

The Lone Bellow: „Walk Into A Storm“ (Descendant Records/Sony Music)

Mit ihrem dritten Album Walk Into A Strom (Descendant Records/Sony Music, ab Freitag) schickt sich das Trio The Lone Bellow an, den ganz großen Wurf zu lancieren. Und das will was heißen, schließlich wurde bereits das Vorgängerwerk Then Came The Morning für den Americana Music Award nominiert. In ihrer Heimat haben Kanene Denehey Pipkin, Zach Williams und Brian Elmquist also bereits veritable Wellen geschlagen (was allerdings angesichts ihres locker Tradition und Moderne verquickenden Country Pop Sounds auch kaum verwundert). Mit Walk Into A Storm dürfte es ihnen indes gelingen, sich auch anderenorts auf breiter Ebene wohlwollendes Gehör zu verschaffen.

Ob es daran liegt, dass das Trio inzwischen von Brooklyn nach Nashville gezogen ist? Schließlich klingt das Trio auf seinem (vorläufigen) Meisterwerk erdiger und zugleich beschwingter als je zuvor. Ja, geradezu wie befreit vom Eigendünkel der stilistischen Ausrichtung. Auf Walk Into A Storm finden sich lauter Ohrwürmer, die sich, präzise ausformuliert, ihres unwiderstehlichen Popappeals nicht (länger) schämen.

Nichtsdestotrotz haben sich The Lone Bellow eine gleichfalls angenehme Ernsthaftigkeit bewahrt, die sie nicht zuletzt in ihren Texten an den Tag legen – und in einer exzellent ausgeführten (teils mehrstimmigen) Gesangsleistung aufbereiten. Bisweilen nehmen die Arrangements nahezu opulente Formen an, ohne jedoch die Songs in käsigem Schmalz zu ertränken. Nein, die Balance aus Überschwang und Bodenständigkeit – wie auch die aus Uptempo-Nummern und Balladen – bleibt jederzeit gewahrt. Das dürfte auch jenseits von Americana Light-Zirkeln wahrgenommen und entsprechend honoriert werden.

Time’s Always Leaving:
youtube.com/watch?v=ukRedXZLQLE

25.01. Berlin (Privatclub)
27.01. Köln (Studio 672)

thelonebellow.com
facebook.com/TheLoneBellow

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!