The Dead Brothers: "Angst" (Voodoo Rhythm/Cargo)
The Dead Brothers: „Angst“ (Voodoo Rhythm/Cargo)

Anlässlich seines zwanzigjährigen Bestehens sowie der Veröffentlichung seines siebten Albums Angst (Voodoo Rhythm/Cargo) zieht es mal wieder von dannen, um Begräbnisse, Totenwachen und sonstige Aschenwaschungen aufzumischen: Das einzigartige „Death Blues Funeral Trash Orchestra“, die Dead Brothers aus Genf. Aus dem vollen Reservoir alpiner Klangerzeuger schöpfend, mit dem Schalk des üblicherweise eher dem Balkan zugeschriebenen, quietschfidelen Necroparty-Folk im Nacken – und bisweilen sogar seriösem Angstschweiß auf der Stirn.

Nicht zuletzt lässt die erlesene Produktion (Bertrand Siffert – zuvor in Diensten von u.a. The Young Gods oder Yello – verantwortet den auf absolute Transparenz getrimmten Mix) darauf schließen, dass die neuerliche Sause tendenziell davon absieht, zu allzu leichtfertigen Totentänzen aufzufordern. Um sich dem Unausweichlichen mutig zu stellen, ohne es dabei zu verlachen. Den vielfältig aufbereiteten Angstreflex im Anschlag, das vergebliche Lamentieren unter Kontrolle.

The Dead Brothers (Matias Corral)
The Dead Brothers (Matias Corral)

Les Papillons Noirs von Serge Gainsbourgh als triftig gewählte Coverversion, Texte von Robert Walser und Underground-Cineast Marcus Aurelius Littler (Road To Nod) im eurozentrisch texturierten Soundgewand, das wunde Herz am blutenden Blues-Fleck: Zu entscheiden, ob den Dead Brothers die scheinbar heile Vogesen-Welt als Umgebung ihrer Aufnahmen zu diesem sämtliche Gemütsgrenzen überschreitenden und Gemütszustände durcheinanderwirbelnden Albums wirklich gut bekommen ist, fällt schwer. Leicht hingegen, dem guten Freund Hein beim Vernehmen von Angst ein weiteres Schnippchen zu schlagen. Todessehnsucht klingt definitiv anders. Also doch: Party on!

Everything’s Dead:
youtube.com/watch?v=GWBroYxd4Es

Les Papillons Noirs:
youtube.com/watch?v=1BwwPkmDhtI

15.03. München (Import Export)
16.03. Stuttgart (Goldmarks)
19.03. Münster (LWL Museum)
20.03. Frankfurt/Main (Zoom)
21.03. Köln (Museum)
29.03. CH-Schaffhausen (Taptab)
30.03. CH tba
31.03. CH-Winterthur (Gaswerk)
01.04. CH-Wädenswil (Theater Ticino)
05.04. CH-Lausanne (Zelig)
06.04. CH-St.Gallen (Grabenhalle)
05.05. Kempten (13th Floor Kulturetage)

deadbrothers.com
facebook.com/The-Dead-Brothers-117142115032510/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert