Son Lux, Gebäude 9, Köln

Herz unter Hypnose

Ian Chang (Son Lux) im Gebäude 9, Köln (Stephan Wolf)

Ian Chang (Son Lux) im Gebäude 9, Köln (Stephan Wolf)

Gegen Mitte des Sets gesteht Ryan Lott vor andächtig lauschender (und ausverkaufter) Kulisse seine besondere Beziehung, die ihn und Son Lux mit Köln verbindet. Hier hätten sie, wenn auch an anderer Stätte, einst das erste Konzert gegeben, bei dem es Spaß gemacht habe, als Band live zu agieren. Wer denn dabei gewesen sei? Es erheben sich ein halbes Dutzend Hände. „Schön, also sind die damals Anwesenden auch heute wieder vollzählig erschienen“, konstatiert der Genius, dem anzumerken ist, dass ihm das immens gewachsene Interesse an seinem Schaffen eher motiviert, als bloß zu schmeicheln.

Dabei nimmt das Trio nach wie vor keinerlei Rücksicht auf jene Konventionen, die für gewöhnlich volle Häuser versprechen. Doch das Sperrige, die arhythmischen Brüche sowie die intim aufgeladenen Verschachtelungen, mit denen sich Son Lux souverän abseits der mainstreamigen Vereinnahmung bewegen, verpacken sie auch an diesem Abend mit einem subtilen Flow, dessen Dramaturgie das Publikum ununterbrochen in Atem hält.

Son Lux im Gebäude 9 (Stephan Wolf)

Son Lux im Gebäude 9 (Stephan Wolf)

Selbst die scheinbar freien Soli von Drums (Ian Chang) und Gitarre (Rafiq Bhatia) fügen sich – trotz ihres beherzten Griffs in die technische Feinkostabteilung – in das Gefüge eines Gesamterlebnisses, dessen einzelne Stationen, gemeinhin Songs genannt, bei aller Prägnanz im Sog des Moments vergehen. So obliegt es dem Gastauftritt von Sängerin Hanna Benn, eine kurzfristige Unterbrechung der Hypnose-Sitzung herbeizuführen.

Sicher färbt der im Vergleich zu den vorherigen Alben eher zurückgenommene Druck auf den Duktus des Geschehens ab. Son Lux brüskieren heute weniger, als dass sie schleichend verführen. Die imaginative Bilder stürmende Überforderung, die noch das Material von Bones erforderte, weicht mit dem Material von Brighter Wounds einem präzise abgeschmeckten Potpourri aus emotionalen Zuständen, deren Authentizität völlig außer Frage steht. Art Pop mit Herz, wenn man so will.

All Directions:
youtube.com/watch?v=H2CQwWbC5_E

Slowly:
youtube.com/watch?v=hQAj6412syQ

brighterwounds.com
facebook.com/sonlux

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!