Seltsame Zustände - Seltsame Zustände

Schön. Aber selten.

Seltsame Zustände: "Seltsame Zustände" (Reptile Music/Moon Sounds/Altone)

Seltsame Zustände: „Seltsame Zustände“ (Reptile Music/Moon Sounds/Altone)

Tja, zumindest galt die Seltenheit bis vor kurzem noch als unumstößlicher Fakt, galten das Vinyl und die Kassette der Erstveröffentlichung von Seltsame Zustände (1984) als rare Artefakte, mit deren Besitz sich nur wenige Privat-Discotheken brüsten konnten. Nun aber liegt dank Reptile Music eine erst kürzlich remasterte Neuauflage (im Vertrieb von Altone) vor. Und dies vielleicht auch aus gegebenem Anlass, schließlich begibt sich der für die „seltsamen Zustände“ hauptverantwortlich zeichnende Thomas Elbern mit seinem überaus bewährten Nachfolgeprojekt Escape With Romeo in diesem Jahr auf Abschiedstournee. Nach ausverkauften Konzerten zu Essen zum Beispiel in Köln – diesen Samstag.

Wäre Seltsame Zustände erst dieser Tage entstanden, würde das womöglich weniger verwundern als der Umstand seines Alters. Denn jener Sound, den Thomas Elbern gemeinsam mit Karl Hamacher und Silvio Franolic vor vierunddreißig Jahren ins Leben rief, erfreut sich bekanntlich einer Renaissance: aus Proto-Wave ward Postpunk. Aber ganz so lapidar lassen sich die besonderen Merkmale der seltsamen Zustände dann doch nicht subsumieren.

Es ist vor allem die souveräne Stringenz, mit der hier vorgegangen wurde, die überrascht und beeindruckt. Von den damals üblicherweise überdrehten Manierismen keine Spur: Hier wird auf den Punkt musiziert. Die Texte allenfalls leicht angeschrägt (Alltagsbeobachtung der etwas anderen Art), die Formgebung konzise und klar strukturiert gehalten. Dass hier nicht mit dem Ziel gehandelt wurde, auf Teufel komm raus einen Szene-Hit zu elaborieren, bleibt offenkundig ein Garant für zeitlose Klasse, die nun wieder auch für Normalsterbliche erschwinglich gemacht wurde.

17.03. Köln (Gebäude 9, Special Guest: Invisible Limits)

facebook.com/escapewithromeospain
facebook.com/events/147235236019407
reptile-music.net

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!