Cedric - Levity

Richtig frankiert, Adresse offen

Cedric: "Levity" (UNDRESSED Records)

Cedric: „Levity“ (UNDRESSED Records)

Ob das Geschehen auf Levity (UNDRESSED Records/Freibank Music Publishing), dem Debütalbum der sächsischen Postpunk/Indierock-Mischpoke Cedric, nun einem Akt des Leichtsinns, der Leichtfertigkeit oder schlicht der Unbeschwertheit zuzuschlagen ist, mag die Band selbst entscheiden. Entschieden dafür zu plädieren, dass ihnen auf Anhieb etwas ganz besonders Eigenständiges – und mithin gar Wunderbares – gelungen ist, benötigt indes keinerlei Kenntnis von Interna.

Cedric erweisen sich als ein Trio, das sich bereits seit 2013 traut, zuvor unbekannte Wege einzuschlagen, um ihren Vorstellungen eines von sämtlichen Kasten, Kisten und Kästen unbeeinträchtigten Sound zu entsprechen. Das Anklagende des gesanglichen Vortrags mag zwar an Envy, die Lust am Experiment an Trans Am oder – hinsichtlich des dezent eingebrachten Hangs zu großen Gesten – an Maserati erinnern. Doch allein schon dieses leichtfertig elaborierte Namedropping weist auf, wie schwer es fällt, Cedric auf Eindeutigkeiten festzunageln.

Aber, mal ehrlich, wer will das schon? Zumal man sich doch auch einfach nur aufgrund des Umstands freuen kann, dass es auch heutzutage noch gelingt, gängige Schemata ebenso zu meiden wie selbstverliebte Unnahbarkeit. Ronan, Dennis und Chris agieren selbstbewusst – auf einem Spannungsfeld mit schmalem Grad: Insbesondere dann, wenn kurzfristig der Eindruck entsteht, als hätten sie sich verhoben, meistern sie die eigenhändig ausgestalteten Spannungskurven mit Bravour. You Are Into It sollte zwecks Verifizierung des soeben Behaupteten herangezogen werden. Wer dann keine Lust verspürt, sich intensiver mit Levity auseinanderzusetzen, ist hier ohnehin an der falschen Adresse.

18.03. Dresden (Groovestation)
19.04. Berlin (Duncker Club)
20.04. Hamburg (Astra Stube)
23.04. Bremen (Papp)
24.04. Hannover (Café Glockensee)
25.04. Köln (Sonic Ballroom)
27.04. Frankfurt/Main (Ponyhof)
28.04. Karlsruhe (KOHI)
30.04. Bad Muskau (Turmvilla)
02.05. Chemnitz (Aaltra)
03.05. Ulm (Cabaret Eden)
04.05. A-Linz (Ann & Pat)
05.05. Stuttgart (Café Galao)

the.cedric-hoax.com
facebook.com/cedricband

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!