Dänemark-Kurztrip mit Folkband Trias während folkBALTICA

Das Musikfestival folkBALTICA lies in rund 60 Konzerten, Filmen und Vorträgen die schon eng verbundene deutsch-dänische Grenzregion zum neunten Mal noch enger zusammenwachsen. Dabei nahmen die vier Musiker von Trias im Eckernförder Medborgerhuset ihre Zuhörer mit traditioneller dänischer Folkmusik und eigenen Kompositionen gekonnt mit auf eine Rundfahrt durch Dänemark. Im Solo führte Søren Østergaard durch die Landschaft von Møn – und versetzte so mit seinem ausdruckstarken Kontrabass-Spiel auf eine der Inseln der „Dänischen Südsee“.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

„Mange tak, mange tak!“ – Musiker und Publikum bedankten sich gegenseitig immer wieder für die stimmungsvolle Atmosphäre, in der die vier Dänen zeigten, wie sie mit Bratschen, Geigen, Kontrabass, Gitarre, Klavier und Harmonium in wechselnden Besetzungen „das Erbe der dänischen Folkmusik weiterführen“ können.

asödlf Quelle: triasmusic.dk

Viel-Saitiges Quartett: Die dänische Folkband Trias Quelle: triasmusic.dk

Dabei spielten sie neben „dänischen Klassikern“ auch ihre Premiere eines selbst komponierten Songs über die Insel Fanø, bei der Rasmus Nielsen erstmalig mit einer Gitarre vor Publikum auftrat. Die entspannte Stimmung von Urlaubsgängen durch kleine Gassen dänischer Dörfer fand sich in der Musik und im „Zusammenspiel“ von Publikum und den Musikern.

„Mit Jonas Kongsted, hat die Band eines der größten kompositorischen Talente der Szene seit vielen Jahren.“ So schwärmt der Fiddler Harald Haugaard, dieses Jahr künstlerischer Leiter von folkBALTICA, von der Band.

Dem sehr abwechslungsreichen Zusammenspiel gibt auch Christoffer Thorhauge mit der Bratsche oder Geige wichtige Akzente – so wie nach dem Anfang von Jonas und Rasmus in „Kaustileinen“, ihrem Stück zum Musikfestival im finnischen Kaustinen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Matthias Berg

"Startphase" mit Praktikum bei der taz und Studium in Hamburg & Bonn (Geographie & Journalistik). Arbeitet freiberuflich in Kiel und kreuzt dabei leidenschaftlich gerne mit Cello oder Segelschiff über Musik- & Meereswellen.