Pyrit - Control

Gute Unterhaltung

Pyrit: "Control" (Bookmaker Records/Sulatron/Irascible)

Pyrit: „Control“ (Bookmaker Records/Sulatron/Irascible)

Auf seinem zweiten Album als Pyrit hat sich der aus St. Gallen stammende Produzent und Filmemacher Thomas Kuratli offenbar zum Ziel gesetzt, dystopisch fundierte Dark Electronics mit einem distinguiert eigenen Flair zu kuratieren. Control (Bookmaker Records/Sulatron/Irascible) widersetzt sich also den Standards, indem zum einen stimmige Songs zum Tragen kommen, die auch in anderen Kontexten funktionieren würden. Und zum anderen mit Sounds, die auf anregende Art immer wieder dazu antreten, die liedhaften Gerüste gehörig zu erschüttern.

Radikal modifizierte Field Recordings und ebenso pervertiert eingesetzte „reale“ Instrumente (Kesselpauke, Xylophon, Stimmen) tragen mit zu dem klanglichen Abenteuer bei, auf das sich Control begibt. Dass Pyrit sich zu allem begrüßenswerten Überfluss auch noch zu Oasen weitläufiger Scapes hinreißen lässt (Wolgaschlepper, der elfminütige Ausklang Styx), vervollständigt das Bild eines Albums, das trotz seiner experimentellen Teilansätze nahbar und kommunikativ bleibt.

Die Narration lässt sich erfühlen, während die Klangbilder immer wieder dazu einladen, gänzlich eigene Ikonographien zu entwickeln. Statt mit dem ins Spiel gebrachten Aufwand abzuschrecken, sorgt Control für gute Hörerunterhaltung. Auch und vor allem mit sich selbst, die hierzu benötigten Räume eröffnet Pyrit en masse. Und kreist eben nicht nur elitär um sich selbst.

Another Story:
youtube.com/watch?v=SlfrP4iNMDQ

26.04. Berlin (Funkhaus)

fossilaerosol.com
facebook.com/pyritpyrit

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!