Easy October: "Tangled Up In Black" (Adore Music/Broken Silence)
Easy October: „Tangled Up In Black“ (Adore Music/Broken Silence)

Immer dasselbe bringt auf Dauer nicht unbedingt weiter – so oder so ähnlich wird Kristoffer Hedberg als Anführer von Easy October vermutlich gedacht haben, als er sich dem Album Tangled Up In Black (Adore Music/Broken Silence) annahm. Denn statt erneut auf die erprobten Vollzugsweisen eines weitestgehend minimal gehaltenen Americana-Entwurf zu vertrauen, hat er sich diesmal für weit ausholende Songs und entsprechend breit gefasste Arrangements entschieden.

So kommt es, dass Tangled Up In Black beim ersten Schnelldurchlauf stellenweise nach einem US-AOR-Millionenseller der späten siebziger bis frühen achtziger Jahre klingt. Dass namentlich Fleetwood Mac in der Presseinfo erwähnt werden, entpuppt sich somit keineswegs als PR-Gag (der dort ebenso vollzogene Querverweis zu Abba dann wohl schon eher).

Es braucht also eine Weile, bis sich das eigentümliche Songwriting des Göteborgers aus dem großformatig gedachten Klanggewand herausschält. Aber dann tut es dies, – in der bewährten Qualität, wobei insbesondere das kontrastreich changierende Vexierspiel zwischen abgründiger Nachdenklichkeit und kalmierend optimistischen Zügen das Aufmerksamkeitsniveau durchgängig hoch hält. Ein überaus reichhaltiges Album also, das durchaus zu einem Dauerbrenner avancieren kann.

Keep Calling You My Friend:
youtube.com/watch?v=naBhensx5Uc

D-Tour startet am 8. Juni in Flensburg.

Checkt die weiteren Daten:

easyoctober.com
facebook.com/easyoctober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert