Sean Christopher: "Yonder" (Dumont Dumont/Rough Trade)
Sean Christopher: „Yonder“ (Dumont Dumont/Rough Trade)

Für sein erstes Vollzeitalbum zog sich der inzwischen in Bristol ansässige Sean Christopher, dessen bisheriger Karriereverlauf nicht zuletzt von seinem auch auf Yonder (Dumont Dumont/Rough Trade) enthaltenen Autospot-Begleiter Everything befördert wurde, unterlässt anhand eines anspruchsvolle Wege beschreitenden Songwritings sowie dem entschiedenen Einsatz der väterlichen Flamenco-Klampfe das eventuell naheliegende Bestreben, auf kleinsten gemeinsamen Nennern herumzureiten.

Vielmehr erweckt Yonder bereits beim Erstkontakt das vermutlich untrügerische Gefühl, es mit dem Debüt eines hochtalentierten Musikers zu tun zu haben, mit dem noch in Jahrzehnten zu rechnen sein wird. Sein auf eine lange Sicht angelegtes Vermögen besteht darin, jegliche Vorhersehbarkeit im Keim zu ersticken. Indem es ihm gelingt, latente Brechungen im Gesamtgewand zuzulassen, ohne die sich im Nachhinein stets als klar erweisenden Linien seiner Lieder mutwillig zu schraffieren, brennt er sich gleichermaßen ins Gemüt und ins Gewissen.

Sicher appelliert Sean Christopher mit seiner solide fundierten Singer/Songwriter-Haltung an das Bedürfnis, geschichtsträchtige Vergleiche anzustellen. Dass in seinem Zusammenhang bereits Namen wie Jeff Buckley fallen, spricht jedoch eher für die Eigenheiten eines jungen Mannes als für jegliches Epigonentum. Das abschließend besonders tief schürfende The End Of My Odyssey mag in diesem Zusammenhang als ironisierender Sidekick interpretiert werden. Die ab und an zutage tretende Neigung, das ganz große Gefühl zu adressieren jedoch als einen aufrichtigen Tribut an die eigenen Inspirationsquellen. So lässt Sean Christopher selbst stille Wasser sprudeln.

Paper Plane Pilot:
youtube.com/watch?v=nuJR92JkID4

Everything:
youtube.com/watch?v=31dmy2GvU9o

seanchristopher.mu
facebook.com/seanchristophermu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert