System Noire - Do Not Pass That Door

Dead Inside Alive

System Noire: „Do Not Pass That Door“ (Danse Macabre/Alive)

Wer auf abwechslungsreich und pointiert in Szene gesetzten Dark Electro mit melodiösen Synthpop-Noten steht, sollte die im Albumtitel (Do Not Pass That Door, Danse Macabre/Alive) anklingende Unterlassungsaufforderung ignorieren. Und sich auf das lang erwartete Debütalbum des Hannoveraner Duos System Noire bereitwillig einlassen.

Denn für beste Unterhaltung ist dort mit ausnahmslos jedem Track bestens gesorgt, wobei sich mit dem zackigen I Believe, dem nunmehr in einer immens zupackenden Variante vorliegenden On The Other Side, dem schwer schleppenden Why sowie dem live längst arrivierten Gassenhauer Dead Inside gleich mehrere Titel um einen Platz an der (strobsokopischen) Sonne rangeln.

Doch auch das nicht nur von ungefähr Erinnerungen an :Wumpscut: aufkeimen lassende Instrumental Who Am I oder der an der Seite von Unterschicht entstandene, flirrende Tanzflächenmagnet Voices drängen sich auf, wenn es darum geht, Anspieltipps eines Albums zu benennen, das erst im Ganzen genossen seine wahre Größe entfaltet.

System Noire haben mit Do Not Pass That Door die in sie gehegten Erwartungen übertroffen. Der Szene-Nachwuchs, er brennt!

On The Other Side (feat. Henrik Iversen):
youtube.com/watch?v=xis7WxnWUcY

02.06. A-Wien (ElectriCentrope /w Unterschicht, Replugged)
31.08. Hannover (/w X-Rx, Unterschicht, Subkultur)

facebook.com/SystemNoire

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!