XIV. Amphi Festival Vorspiel (1)

Interview mit SynthAttack

Martin / SynthAttack (facebook.com/synthattack)

amusio: „Erfordert ein solcher Festival-Slot – im Vergleich zu einem Club-Gig – eine besondere Form der Vorbereitung? Gibt es Stellschrauben, an denen ihr speziell für das Amphi zu drehen gedenkt?“

Martin: „Wir bereiten gerade ein paar Specials für das Amphi vor – und werden dort ein Show-Paket abliefern, das alle unsere bisherigen Auftritte in den Schatten stellt! Unsere beiden Gasttänzerinnen Ciwana und Lady Flauschig  werden – wie schon auf dem WGT – mit von der Partie sein. Außerdem werden wir auf dem Amphi erstmalig unsere komplette Video-Show mit Clips für jeden Song zeigen können, anstelle der bisherigen Dauerschleife unserer Logo-Animation. Einige brandneue Tracks sind auch mit am Start – und wir in Höchstform (lacht).“

amusio: „Gilt dieser Aufwand – und deine Zuversicht – auch im Hinblick auf eure im Herbst anstehende Tour mit Nachtmahr?“

Martin: „Aber sicher doch! Die Video-Show kommt mit auf die Nachtmahr-Tour. Generell werden wir sie fortan bei jedem Gig aufbieten, sofern die räumlichen und technischen Voraussetzungen gegeben sind.“

amusio: „In Sachen dezidiert rabiater Beats und Sounds dürftet ihr gemeinsam mit Agonoize, Centhron, Grendel die Speerspitze des diesjährigen Line-up bilden. Stimmt ihr dieser Einschätzung zu?

Martin: „Was den härteren Dark Electro angeht, würde ich im Line-Up noch [X]-RX dazu zählen. Grendel und Aesthetic Perfection sind ja etwas ruhiger geworden, insofern freuen wir uns, diesen Bereich wieder zu verstärken.“

amusio: „Fühlt ihr euch in dieser Position wohl?“

Martin: „Ich schätze die genannten Bands und bin auch mit ihnen auch befreundet. Gerade in Zeiten, wo in der deutschen Nachwuchs-Szene eher softerer Synthipop geboten wird, wollen wir ein Zeichen setzen. Und zeigen, dass es nach wie vor auch mit etwas mehr Power erfolgreich geht.“

Nici: „Hinzu kommt, dass wir ein Super-Team sind und unser Repertoire auf der Bühne regelrecht ausleben! Ich liebe es, gemeinsam mit den Fans unsere Songs zu feiern.“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!