XIV. Amphi Festival Vorspiel (3)

Interview mit Priest

Priest (facebook.com/priestofficial)

amusio: „Und so bleibt naturgemäß zunächst noch einiges unklar…“

The Puppet Master: „Aber wir beabsichtigen, unsere Story zu erhellen. Um zugleich weitere Geheimnisse einzuflechten. In einem weit ausholenden und epischen veranlagten Film haben wir gerade mal die Eröffnungssequenzen gesehen.“

amusio: „Mit dem Amphi-Festival als erstem Höhepunkt?“

The Puppet Master: „Was unsere Entwicklung als Band betrifft ganz bestimmt! Wir bereiten uns sehr gründlich und gewissenhaft darauf vor. Denn wir wollen dort das beste Konzert spielen, zu dem wir fähig sind. Also müssen wir auch davon ausgehen, dass es toll werden wird. Und damit dem dann auch tatsächlich so wird, überlassen wir im Vorfeld nichts dem Zufall.“

amusio: „Wie lässt sich eure Reaktion beschreiben, als ihr eingeladen wurdet?“

The Puppet Master: „Als unser Booker meinte, er wolle die Amphi-Programmgestalter auf uns aufmerksam machen, dachten wir nur, dass es nichts schaden könne, auch dort zumindest einmal vorstellig zu werden. Denn das Amphi erscheint uns – auch aufgrund seiner Geschichte – das beste Festival für unsere Art von Musik zu sein. Unsere Wurzeln liegen in den Achtzigern, aber das soll uns eben nicht nur für Nostalgiker interessant machen. Wir wollen eine Art neuen Spirit in die Szene tragen, der als Bereicherung erfahren wird. Das ist unser erklärtes Ziel. Als klar wurde, dass uns das Amphi schon in diesem Jahr die hierzu perfekte Bühne bieten würde, konnten wir es zunächst kaum glauben.“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!