Rick Astley - Beautiful Life

Alles auf seine Kappe

Rick Astley: „Beautiful Life“ (BMG/Warner)

So auch viele Zeitgenossen den Namen Rick Astley nach wie vor mit dem erfolgreichsten Stock Aitken Waterman-Eurodisco-Knödler der späten achtziger Jahre assoziieren (Together Forever), blieb sein 2016er Comeback-Album 50 auch hierzulande nicht unbemerkt. In UK ein riesiger Erfolg, hielt sich das Album in Deutschland immerhin sieben Wochen lang in den Verkaufscharts. Mit Beautiful Life (BMG/Warner) legt der inzwischen 52-jährige Richard Paul Astley gehörig nach. Im September auch auf hiesigen Bühnen.

Alle Songs selbst zu schreiben und zu produzieren – schön und gut. Doch zudem auch noch sämtliche Instrumente selbst einzuspielen – dieses völlige Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten scheint sich im Falle von Rick Astley zu einem wahren Erfolgsrezept auszuwachsen. Denn wie schon auf 50 geht auch auf Beautiful Life – bis auf die Backing Vocals sowie dem Bläsersatz von Empty Heart – jeder Ton einzig und allein auf seine Kappe.

Dabei steigt er mit dem Titelsong erstaunlich soulig ein, – und mit dem späten Höhepunkt The Good Old Days wieder aus, dessen nostalgisches Flair Astley nicht nur im Geiste in die Nähe zu Elton John rückt. Dazwischen liegen zehn Tracks, die zwischen vollkommener Genügsamkeit (She Makes Me) und grandios aufbereitetem Bedauern (Try) stets die klare Vision ihres Schöpfers transportieren: Es ist nie zu spät, um sich selbst zu übertreffen.

Vermutlich ist der Verzicht auf einen sich sofortig ins Gedächtnis drängenden Smash-Hit gewollt (obwohl nicht nur das vollmundige Last Night On Earth im Prinzip dazu geeignet wäre). Denn von denen hatte Rick Astley einst mehr als genug. So distanziert er sich erneut von seinem überholten Klischee – und fügt seiner Vita mit Beautiful Life ein weiteres Kapitel als autonomer Meister seines Fachs (charakterlich gefestigter Adult-Pop) hinzu.

Beautiful Life:
youtube.com/watch?v=EPUVstUH22k

13.09. München (Tonhalle Kultfabrik)
14.09. Frankfurt/Main (Batschkapp)
16.09. Köln (E-Werk)
17.09. Hamburg (Große Freiheit 36)
18.09. Berlin (Admiralspalast)

rickastley.co.uk
facebook.com/RickAstley

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!