Bodega - Endless Scroll

Spaß im Alltag

Bodega: „Endless Scroll“ (What’s Your Rupture?/Rough Trade)

Mehrfach verschoben, nun endlich auch in deutschsprachigen Landen erhältlich: Das in informierten Kreisen längst ratifizierte Debütalbum der Artpop-JungspundInnen Bodega aus New York City: Endless Scroll (What’s Your Rupture?/Rough Trade). Während die konsequent schnippisch deklamierten Texte auf möglichst sozialkritisch gewitzte Alltagsabsurdität setzen, rumpelt sich der Bass pumpend in stoische Ekstase – und zieht alle weiteren Klangerzeuger mit. Ins hedonistische Dilemma. Wie früher.

Doch für Bodega scheint es nie zu spät zu sein. Immer nur kurz davor, The Fall mit den Talking Heads (oder den B-52s) zu verwechseln. Die Dynamiken so spröde, der Jive so impertinent: man möchte nochmal unter 25 sein, vor 35 Jahren. Der neue heiße Scheiß (wie ihn der NME jede Woche neu verkündet)? Mit dem Ausreißer-Song Charlie, einer naiv-melodiösen Ballade „von Herzen“ scheinen Bodega dieses Allerwelts-Etikett in Unschuld waschen zu wollen.

Ist es nicht alles in allem einfach nur ein unerwartet großer Spaß, den uns Ben Hozie, sein Vocal-Sidekick Nikki Belfiglio sowie die weiterhin beteiligten Frauen hier bescheren? Dass Endless Scroll auf noch unerforschte Weise dazu herausfordert, sich eingängig eingehend mit seinem Content auseinanderzusetzen, mag die einfachen Auflösungen für ungültig erklären.

How Did This Happen:
youtube.com/watch?v=TKAzK41-YHM

Can’t Knock The Hustle:
youtube.com/watch?v=sm5fWJDJicI

Jack In Titanic:
youtube.com/watch?v=2PmC3y-ktBM

bodegabk.com
facebook.com/BODEGABK

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!