Köln 25.09.18

Holy Esque im Blue Shell

Holy Esque: „Televisison/Sweet“ (Beyond The Frequency)

Was für ein „Drama“ im vergangenen Jahr, als die schottischen Postpunk-Rocker um „Reibeisenstimme“ Pat Hynes bereits im Anflug aufs Shell waren – und ihnen unterwegs irgendwie sämtliche Instrumente abhanden kamen. Was für ein Frust auf allen Seiten, gehört doch ihr Debütalbum At Hope’s Ravine (Believe Digital) mit zu dem Besten, was die interessierte Szene aufzuweisen hat. Shit happens. Doch nun wird nachgeholt. Mit einem gleichermaßen exzellenten Nachfolgealbum – Television/Sweet (Beyond The Frequency) – welches zwar signifikante Unterschiede zum Einstand aufweist, jedoch nichts an der Hochspannung ändert, die Holy Esque live in Aussicht stellen.

At Hope’s Ravine erwies sich ohne Einschränkungen als großer Wurf: Schneidige Hooks, fulminanter Druck im Köcher und ein Pat Hynes, der singt, als ginge es um sein Leben. Diese Melange zündete, – und zündet nach wie vor. Auf Television/Sweet gehen es die Jungs aus Glasgow – vermeintlich – etwas weniger impulsiv an. Erstaunlicherweise überwiegend von Keyboards angeleitet, entfaltet sich ein zunächst spröde anmutender Reigen aus Bescheidenheit und Anmaßung.

Holy Esque: „At Hope’s Ravine“ (Believe Digital)

Man darf also mit Fug und Recht dem Konzert im Kölner Traditionsclub begehrend entgegensehen. Doch auch wer die beiden Alben noch nicht verinnerlicht hat, sollte sich einen Ruck geben und vorbeischauen. Und teilhaben an einer Band, wie sie Schottland seit den seligen Zeiten von Big Country nicht mehr hervorgebracht hat. A real must, lassie!

Filth Or Passion – A film about the making of Televisison/Sweet:
youtube.com/watch?v=ptauWT-vOeI

26.09. Berlin (Kantine am Berghain)
27.09. Hamburg (Molotow)

facebook.com/HolyEsque

facebook.com/events/1823089084665279

blue-shell.de

 

Holy Esque (facebook.com/HolyEsque)

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!