Musik (in) der Karibik LVIX

Romantischer Februar

Dem Chanson und Jazz, aber nicht nur diesen beiden sind die traditionell zwischen Mitte und Ende Februar stattfindenden Konzerte des Festival des Nuits Caraïbes auf den Inseln Martinique, Maria Galante und Guadeloupe gewidmet. Dabei spielt das Theater Aimé Césaire in Fort-de-France auf Martinique eine herausragende Rolle. Weitere ebenso ungewöhnliche wie bedeutende Spielorte sind in diesem Romantischen Karneval wie die Töpferei in Les-Trois-Ilets und der Saal George Tarer in Pointe-à-Pitre.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Das nach dem Publizisten und Kulturkritiker Aimé Césaire benannte Theater in Martiniques Metropole Fort-de-France (.Jean-Louis-Lascoux, 25.12.2008, GNU Free Doc. Lic.), in der Karnevalssaison ein Zentrum auch des karibischen klassischen Konzertlebens

Zwischen 16 Uhr und 17.30 Uhr können Besucher des Centre Destreland in Baie-Mahault auf Guadeloupe am Mittwoch, den 14. Februar, nach zwei Jazz-Konzerten das durch Adam Czulak am Klavier zum Quintett ergänzte Vokalquartett Les Amis de l’Opéra erleben – sowohl mit dem Duo des Fleurs von Léo Delibes, gesungen von der Mezzo-Sopranistin Christelle Mouky und der Koloratur-Sopranistin Kira Dal als auch mit beliebten Arien aus Mozarts Cosí fan tutte, Bizets Les pécheurs de perles und Samson et Dalila und dem berühmten Gesangsquartett aus Verdis Rigoletto, zu dem sich der Tenor Caleb Séjor und der Bass Abel Alexis gesellen.

Lucile Mauchoffé und Hélène Rusquet spielen am 14. Februar 2019 außerhalb des Centre Destreland auf Guadeloupe u.a. Manuel de Fallas ‚Danse Rituelle du feu‘ aus ‚L’amour sorcier‘ (Foto: de Falla in Buenos Aires, 1970, Arg. p.d.).

Am Abend ab 18 Uhr desselben Auftakttags ist die Cellistin Lucile Mauchoffé mit ihrer Klavierpartnerin Hélène Rusquet zu hören; auf dem Programm stehen hier ideal auf die beiden Instrumente zugeschnittene temperamentvolle Tänze und lyrische langsame Sätze aus Werken unter anderem von Chopin, Fauré, Rachmaninoff, de Falla, Tschaikowsky, Piazzolla (Le Grand Tango) und Poulenc.

Zum Idyll von Martinique gehört auch die Insel Les-Trois-Ilets, in deren „Töpferei“ zum Karneval 2019 wieder Konzerte stattfinden (Place Paul Thevenard, Patrice78500, 5.4.2018, CC-Liz.).

 

 

 

 

 

 

 

Der 1988 im französischen Colombes geborene Pianist Nathanaël Gouin lädt am 16. Februar um 20 Uhr zum Rezital in die Kapelle von Guadeloupes Néron au Moule ein. Robert Schumanns fünfsätziger Wiener Karneval erklingt ebenso wie Chopins Nocturne op. 62 und eine Liszt-Sonate. Weitere Spieltage während des karibischen Romantischen Karnevals sind der 22., 23. und 28. Februar; die Abendkonzerte finden gleichfalls auf Guadeloupe in der Cathédrale Notre-Dame de Basse-Terre, in der Chapelle des Abymes von Point d’Or und im Fort Fleur d’épée der Gemeinde Le Gosier statt.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Dr. Hanns-Peter Mederer

Kulturwissenschaftler in Erfurt, Studium der Literaturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Musikwissenschaft und Gräzistik vor allem an der Universität Hamburg, seither tätig im Verlagsgeschäft und in der Publizistik, besondere Interessensgebiete: Reisen und Musik verschiedener Länder.