Ry X mit neuem Album auf Tour

„Unfurl“ im März

Ry X: „Unfurl“ (Infectious/BMG)

Nicht wenige ephemer beflissene Stimmen würden Ry „Cuming“ X nur allzu gerne als ein wehrloses Opfer der Umstände ins Off der Relevanz abdrängen. Zu sehr sei er samt seiner Kombination aus Bart, Board und Betulichkeit mit der Imago eines Hipsters verhaftet, die sich zum Klischee erstarrt ad acta zu legen habe. Also setzt sich der in Kalifornien (und zwischenzeitlich in Indonesien) gestrandete Australier indirekt zur Wehr. Anhand des soeben erschienenen Albums, – Unfurl (Infectious/BMG) – das die Klangsprache seines größtenteils noch unbescholtenen Vorgängers Dawn in zeitlos anmutende Gefilde überführt. Mit dieser im Zweifelsfall befriedenden Munition im Lauf, sollte auch die alsbald anstehende Tournee die Gelegenheit bieten, Abbitte zu leisten.

Dabei dürfte es in der Natur des freundlich introvertierten Ry X liegen, seine auf Unfurl sattsam statuierte Haltung auf die Augenblicke des jeweiligen Konzertereignisses zu projizieren. Und selbst sein Hang zur Perfektionierung (im Sinne einer perpetuierenden Hinterfragung des eigenen Schaffens) sollte dem eigentlichen Moment der inneren Einkehr keinen Abbruch tun. Da beißt die Maus der Trends wohl keinen Faden ab.

Sie vermag sich höchstens an jener Stecknadel zu verschlucken, deren Aufprall zu vernehmen sein könnte – während jener Fermaten, die Ry X wohl auch auf der Bühne einzustreuen vermag. Beschreibt dieses Innehalten doch nicht zuletzt die Funktion eines Kniffs, der ihn von der Vielzahl Artverwandter distinguiert. Wer also ohne die Effekthascherei aus modischen Brüchen à la minute auskommt, der sei willkommen.

Foreign Tides:
youtube.com/watch?v=ycYN0IXA-4U

03.03. Hamburg (Fabrik)
07.03. Berlin (Verti Music Hall)
08.03. Leipzig (Täubchental)
09.03. München (Tonhalle)
11.03. Stuttgart (Wagenhallen)
12.03. Frankfurt/Main (Batschkapp)
13.03. Köln (Carlswerk Victoria)

ry-x.com
facebook.com/RYXmusic

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!