Berlin - Hamburg - Dortmund - Köln - Karlsruhe - Leipzig

Saint Vitus tobt in Deutschland

Wino (facebook.com/saintvitusofficial)

Manchmal muss es eben Doom sein. Vor allem dann, wenn sich eine der wichtigsten Bands dieses Genres die Ehre gibt. Zum eigenen Jubiläum, dem 40. von Saint Vitus! Im akut-legendären Line-up – mit Wino Weinrich am Mikro und Band-Urgestein Dave Chandler an der stattlich tief gestimmten Sechssaitigen – werden die Meister der unheilvollen Verschleppung auf sechs deutschen Bühnen zum Veitstanz auffordern. Ereignisse, die nicht nur eingefleischte Experten zur Partizipation verführen sollten.

Zudem handelt es sich lediglich um ein hartnäckiges (sic) Gerücht, dass man sich Saint Vitus nur mit Mähne und Kutte nähern dürfe. Vielmehr sollte allein schon die sakrosankt präzise Materialbeherrschung des Dave Chandler auch Fachfremde dazu veranlassen, sich auf Saint Vitus (endlich einmal) einzulassen. Auch sollte niemand auf die Idee kommen, die Konzerte als Ersatz für die tägliche Dosis an Barbituraten zu missbrauchen. Lassen doch Wino und Co. stets auch erkennen, dass sie ihr latentes Faible für würzigen Hardcore stets am offenen Herzen tragen.

Meister seines Fachs: Dave Chandler (facebook.com/saintvitusofficial)

Hiervon zeugen nicht zuletzt auch die beiden zuletzt veröffentlichten Titel Bloodshed und 12 Years In The Tomb, welche wohl das sich am düsteren Horizont abzeichnende nächste Studioalbum der Altmeister präludieren. Aber wer Sahnealben wie Born Too Late, Mournful Cries oder (das bis dato letzte) Lillie: F-65 auf dem Buckel hat, braucht sich um eine feiste Setlist keinerlei Sorgen zu machen. In diesem Sinne: Scheuklappen ab – und ab dafür!

11.04. Berlin (SO 36)
12.04. Hamburg (Headcrash)
14.04. Dortmund (Junkyard)
15.04. Köln (Luxor)
03.05. Karlsruhe (Jubez)
04.05. Leipzig (UT Connewitz)

saintvitusband.com
facebook.com/saintvitusofficial

 

(facebook.com/saintvitusofficial)

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!