Art Brut in Köln (artheater)

Eddie Forever!

Eddie Argos, Art Brut (Stephan Wolf)

Wenn es auch nur eine Band geben sollte, die im Geiste der göttlichen Sparks agiert, dann Art Brut! Die verstrahlte Ironie, mit der diese Combo – allen und allem voran Sänger und Conferencier Eddie Argos – ihr Werk versieht, lässt ein ums andere Mal an den „falschen“ Stellen lachen, begeistert beim Konzert zu Köln mit einem Élan vital, der sämtliche Sünden (Sex, Drugs, Rock’n’Roll) glorifiziert.

Dabei ist die Bühne nur ein Laufsteg, zumindest für Eddie Argos, der gerne mal den ganzen Saal in Beschlag nimmt, um auch von dort aus seine Spielleute in der Art eines Schlagerdisko-Heroen zu dirigieren. Doch die nehmen es gelassen. Setzen jene Akzente, die aus an sich harmlosen Songgebilden Riffmonster schinden.
Das macht Freude, das generiert Spaß – und die Bude qualmt aus sämtlichen Socken!

Abfahrten gibt es zur Genüge, es sind halt Hits vom Kaliber Axl Rose oder Emily Kane am Start. Da geht nichts schief, wiewohl Schieflagen des Lebens nicht ausgeklammert bleiben. Wortwitz trifft auf Pose, Dramolett auf Comedy. Dieser Nonsense hat Methode! Könnte man öfter gebrauchen, sollte aber vielleicht – dann doch nicht – zur Gewohnheit werden. Es war eine rauschende Ballnacht.

Heute München (Feierwerk)
16.04. A-Wien (Arena)
17.04. A-Dornbirn (Spielboden)

Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out:
youtube.com/watch?v=ERM18EUeXqM

Hospital!:
youtube.com/watch?v=XkLu3AozVzA

artbrut.org.uk
facebook.com/ArtBrutOfficial

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!