Whiskey Ritual - Black Metal Ultras

Ohne Vorbehalte

Whiskey Ritual: „Black Metal Ultras“ (Folter Records/Alive)

Nach Blow With The Devil (2015) ist es für die italienischen Vollpfosten von Whiskey Ritual mal wieder an der Zeit, auf den Zusammenhang von Black Metal, Chuck Berry, Turbonegro und Punk (im Sinne von GG Allin) aufmerksam zu machen. Entstanden ist ein Alptraum von Partyplatte, der Alkoholleichen zu neuem Leben verhilft. Und zum gnadenlosen Weitersaufen animiert. Was soll man auch anderes tun?

Nun, zum Beispiel den cleveren Aufbau der hier gebotenen Songs wahrnehmen. In dieser Hinsicht legen Whiskey Ritual eine ordentliche Schippe drauf: Dauervoll kriegt man das so vielleicht gar nicht hin. Selbst ein „gemäßigter“ Track wie Knockout gerät so zu einem erstaunlich amtlichen Stück Rockmusik, von dem sich deren Verwalter eine (in Alk marinierte) Scheibe abschneiden könnten. Oder gar sollten

Protziges Rumgepimmele ist jedenfalls (nicht mehr) Sache von Dorian, Plague und Co. Doch keine Bange: Badass Black ’n‘ Roll droht nicht zum Vorbehalt zu verkommen. Eine Herausforderung für Abstinenzler, das schon. Aber im Metier kundige Schöngeister kommen bei diesen formvollendeten Drecksstücken auch ohne den Zwang zum induzierten Nachdurst auf sämtliche Kosten. Köstlich.

Exclusive Germany Release Show:
25.05. Großerlach (VFRR Klubhaus)

facebook.com/whiskeyritualofficialpage

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!