Köln 27.06.19 Unprocessed - Car Bomb - Animals As Leaders (Die Kantine)

Es lebe der Überfluss!

Tosin Abasi. Animals As Leaders (Stephan Wolf)

Im Umfeld der Kantine zu Köln lässt das Progressive Metal Triple-Package des Jahres die laue Sommerabendluft vibrieren. In der gut gefüllten Venue jedoch wird aus dieser künstlich erzeugten Zirkulation Druckluftbetankung par excellence. Denn im Rahmen der Jubiläumstour zum zehnjährigen Bestehen, überzeugt nicht nur der Hauptgastgeber. Sondern auch die beiden in höchst sinnvoller Weise mit an Bord genommenen Support-Bands.

Überraschend souverän eröffnen die Wiesbadener Jungspunde von Unprocessed den Abend komplexer Strukturen und technischer Versiertheit. Ihr mit zünftigen Metalcore-Elementen angereicherter Djent groovt wie Zäpfchen. Und dies mit einer Energie, welche sich im Nu auf einen Großteil der Anwesenden überträgt. Genauer: Auf alle, die es sich nicht nehmen lassen, sich von den Live-Qualitäten einer Band zu überzeugen, die noch eine großartige Zukunft vor sich haben sollte (und eben nicht der Versuchung erliegen, auf das Unprocessed-Erlebnis zugunsten einer längeren Verweildauer im Biergarten zu verzichten). Erste Kostproben des für den 9. August angekündigten zweiten Albums Artificial Void zeugen vom Voranschreiten – Manuel Gardner Fernandes und Co. dürften alsbald zur deutschen Speerspitze der Gattung zu zählen sein.

Unprocessed (Stephan Wolf)

Dagegen stellt der magendrehend dynamische Gig von Car Bomb aus Long Island keine allzu große Überraschung dar. Zumindest für Kenner des bisherigen Schaffens der an diesem Abend bestens gelaunten Herren. Technical Death? Mathcore? Was auch immer, die ständigen Brüche, mit denen Car Bomb ihre Songs strukturieren, erschüttern Mark und Bein. Dennoch entsteht nie der Eindruck selbstgerechter Chaos-Mucke. Es bleibt kontinuierlich mitreißend, zumal es Sänger Michael Dafferner versteht, mit seiner Präsenz sowie launig gewitzten Ansagen dem Ganzen die Schwere zu nehmen. Das Publikum kostet die Gunst der fantastischen Stunde vollends aus. Wunderbar!

Car Bomb (Stephan Wolf)

Im Vergleich zu Car Bomb vermittelt anschließend auch der musikalische Gestus des Headliners auf Anhieb beste Laune. Denn Animals As Leaders erweisen sich als Experten für das kontinuierliche Changieren mit Stimmungen, die nicht nur das bedrohliche Dunkel anerkennen. Vielmehr setzen sich immer wieder euphorisierend lichte Passagen durch; kaum eine Band bietet dieser Tage ein solch hohes Maß an atmosphärischer Variabilität. Wobei selbst das immens ziseliert technische Niveau, mit dem Tosin Abasi, Javier Reyes und Matt Garstka zu Werke gehen, keinerlei Erstarrung gestattet. Es ist eher ihre Routine, die Animals As Leaders an diesem Abend etwas zu abgeklärt wirken lässt. Schließlich handelt es sich um den vorletzten Auftritt der Jubiläumstour. Ein Abend, der es in sich hat. Aber dennoch nicht überfordert. Die Vibrationen in der Nachtluft, sie dürften den Heimweg noch lange überdauert haben.

Unprocessed – Fear:
youtube.com/watch?v=tRpxIpGgffw

Car Bomb – Dissect Yourself:
youtube.com/watch?v=EA5eIAfutYU

Animals As Leaders – Dunlop Session:
youtube.com/watch?v=429CnpmOSBk

facebook.com/Unprocessedofficial

carbombcult.com
facebook.com/CarBomb

animalsasleaders.org
facebook.com/animalsasleaders

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!