Meisterwerke der polnischen Musik XLIV

Verblasste Spuren: Antrieb für die Forschung

Wie die vieler Tonsetzer verlieren sich die Spuren des Renaissancekomponisten Walentyn Gawara-Gutek nahezu im Dunkel der Geschichte – was freilich immer die Hoffnung impliziert, dass seine Werke wiederentdeckt und mehr Gesichertes über sein künstlerisches Leben zum Vorschein kommt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

An der einzigartigen Marienkirche Krakaus mit ihren beiden ganz unterschiedlichen Türmen diente in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts Walentyn Gawara-Gutek als Kantor (damir-zg, 28.9.2016, CC-Liz.)

Über Gawaras Leben ist nur wenig bekannt. Er wirkte um 1560 oder 1570 als Kantor an der Schule der Krakauer Marienkirche und fungierte damit sowohl als Organist als auch Chorleiter. Seine einzigen bekannt gewordenen Kompositionen sind eine Motette, Per merita Sancti Adalberti, von der mehrere Aufnahmen, etwa mit dem Rundfunkchor von Radio Breslau existieren und Fragmente eines Rorate Coeli.

Per meriti Sancti Adalberti

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Dr. Hanns-Peter Mederer

Kulturwissenschaftler in Erfurt, Studium der Literaturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Musikwissenschaft und Gräzistik vor allem an der Universität Hamburg, seither tätig im Verlagsgeschäft und in der Publizistik, besondere Interessensgebiete: Reisen und Musik verschiedener Länder.