Luke Evans - At Last

Wurde auch Zeit

Luke Evans: „At Last“ (BMG/Warner)

Ich bin ein Sänger. Ich möchte, dass die Leute meine Stimme hören, die Vielseitigkeit und die Farben, die ich einem Klassiker verleihen kann“, sagt einer der gefragtesten Schauspieler seiner Generation: Luke Evans. „Und At Last [BMG/Warner, ab Freitag] ist ein sehr persönliches Album für mich. Ich habe die Songs nicht nur ausgewählt, weil sie gut klingen. Sondern auch, weil sie eine Botschaft in ihnen mitschwingt.“ Ob sich der walisische Beau übernommen hat, wie Skeptiker vermuten möchten? Mitnichten!

Schließlich stellt er sich nicht einfach hin, lässt machen und liefert im Vorbeigehen seine Gesangsstimme ab. Sondern erfüllt sich mit At Last einen lang gehegten Traum, der schon von Kindesbeinen in ihm schlummerte, wuchs und gedieh. Wie sich dies anhand seines Karriere-Sprungbretts des Musicals längst abzeichnete. Und tatsächlich: Singen kann der 40-jährige Weltstar des Films. Doch damit bei weitem nicht genug.

Denn es gelingt ihm, sich die persönlich ausgewählten Songs anzueignen. Und ihnen somit einen sehr speziellen Touch angedeihen zu lassen. Was angesichts der durchweg anspruchsvollen Originale umso mehr überzeugt. Luke Evans hätte es sich sicher einfacher machen können. Doch das wäre wohl unter seiner Würde gewesen. Also interpretiert er unvergängliche Hochkaräter von Etta James, Roberta Flack, Maria McKee oder auch U2 (mit der wohl riskantesten Gesangslinie aus Bonos Karriere: With Our Without You).

Auch ein Ausflug in der Welt der Musicals bereichert den illustren Songreigen: das Bring Him Home des Jean Valjean aus Les Misérables. Welches er zuvor interessanterweise lediglich bei einem Aufnahmetest am Musical-Theater-College oder zu privaten Anlässen zum Besten gab. Spätestens hier wird evident, dass es für Luke Evans an der Zeit war, dieses opulent produzierte Album einzusingen. Allein die gewagt entschleunigte Version von Love Is A Battlefield (Pat Benetar) könnte als Auskopplung auf falsche Fährten führen. So er es doch ansonsten stets beliebt, sich den erlesenen Songklassikern mit gebührendem Respekt zu nähern. Respekt!

Love Is A Battlefield:
youtube.com/watch?v=pdE-vBKKZC0

lukeevansofficial.com

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!