Interview mit Cats Of Transnistria

„Die Kontrolle haben wir stets gewahrt“

Cats Of Transnistria (Sanna Lehto)

„Wenn man sich darauf einlässt, birgt auch das längst Geläufige immer wieder neue Faszination.“ Insofern appelliert das Album auch an das Vertrauen darauf, dass eine sich auf den Moment einlassende – und ihn somit vertiefende – Konzentration nicht zwangsläufig zur Stagnation führen muss. Auch wenn sich beide darüber im Klaren sind, dass es ihnen ohnehin nie daran gelegen war, ein Album nach dem anderen zur Welt zu bringen, die sich wie eineiige Mehrlinge gleichen. „Auf eine Genre-Zuordnung haben wir nie spekuliert. Dann schon eher auf unsere Lust am Experiment“, gesteht Henna Hietamäki mit einem gewinnenden Lächeln in der Stimme.

Auf die Frage nach externen Einflüssen, die ihren Niederschlag auf Aligning hinterlassen haben, geraten die Cats Of Transnistria kurz ins angestrengte Nachdenken. Offensichtlich fällt es ihnen keineswegs leicht, auf Anhieb Musiker zu benennen, die das Album – wenn auch nur indirekt – beeinflusst haben. „Wir beide lieben Jozef Van Wissem“, wagt sich Henna Hietamäki an eine Preisgabe ihrer Vorlieben. „Und ich ganz besonders die erfrischenden Gesangsmelodien von Weyes Blood oder Julia Holter.“ Tuomas Alatalo greift mit seinem Verweis auf The Dirty Three und deren Album Horse Stories wesentlich weiter zurück. In letzter Zeit habe ihm der UK-Rapper Little Simz sehr zugesagt. Wer nun entsprechende Rückschlüsse auf Aligning ziehen mag, nur zu.

Cats Of Transnistria (facebook.com/catsoftransnistria)

Wenn es jedoch darum geht, jene Hoffnungen zu benennen, die an Aligning geknüpft werden, verdichten sich diese sehr rasch in dem Wunsch, das Album möglichst oft auch live präsentieren zu können. Und das mit internationalem Fokus. „Immerhin haben wir schon in Russland gespielt“, wirft Henna Hietamäki noch flugs ein (wenn auch noch nicht in Transnistrien). Bevor ihr Kompagnon offen von einer Tour durch deutschsprachige Gefilde träumt. Das lässt sich doch gut an, so zumindest eine der Lehren aus dem eigenen Album gezogen wird: Auch mit Gelassenheit gelangt man ans Ziel. Schwelgendes Schimmern aus Licht und Selbstreflexion inklusive.

Mountain High:
solitimusic.com/2019/10/04/cats-of-transnistria-share-new-single-mountain-high/

solitimusic.com
facebook.com/catsoftransnistria

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!