Bersarin Quartett - Methoden und Maschinen

Nuklearer Offenbarungseid als apokalyptische Vollzugsweise

Bersarin Quartett: „Methoden und Maschinen“ (Denovali/Cargo)

Thomas Bücker zählt nicht länger nur durch. Anstatt sein viertes Album als Bersarin Quartett traditionsgemäß mit IV zu betiteln, schlägt er Methoden und Maschinen (Denovali/Cargo) vor. Vielsagend in monolithischer Diktion, nahezu alles und simultan nichts. So erweckt das Album tatsächlich den Eindruck, als nähere es sich Stück für Stück seinem diffusen Kern immer wieder ehrfürchtig an. Nur um mit jedem wirkmächtig überschriebenen Annäherungsversuch (Was nicht ist und niemals sein wird, Das Prinzip der Entsprechung usw.) davor zurückzuweichen, sich ihm zu stellen. Und ihn somit zu offenbaren. Oder gar zu verraten.

Wenngleich wesentlich konkret-kenntlicher inszenierend als etwa Wolfgang Voigt (Gas), kleidet auch das Bersarin Quartett selbst schwelgerisch anmutende Einlassungen in ein stetiges Unbehagen. Mitunter scheinbar sogar in die Verklausulierung eines Entsetzens, das ein zum Überleben notwendiges Misstrauen gegenüber einer Ästhetik schürt, die – indem sie Versöhnungspotential projiziert – nur Enttäuschung hinterlässt.

Die Methode könnte somit als ein anti-suizidales Verhaltensmuster gedeutet werden, die Maschine als Entropie bar jeder Konstruktion. Derweil die (zielgerichtet verfehlte) Architektur Ruinen entwirft, deren Mustergültigkeit allenfalls im Modus einer bloß subjektiven Ansichtssache den – freilich vergeblichen – Diskurs nährt.

Gegenüber seinen drei Vorgängern erweist sich Methoden und Maschinen zunächst als zerfahren, als vergleichsweise ungemütlich fraktalisiert. Mandelbrot lässt / lassen grüßen. Doch mit jedem Umlauf rückt zumindest die Ahnung vom Urgrund näher, der sich seit dem ersten je künstlich erzeugten Ton manifestiert. Ohne ihn mit humanen Mitteln darstellen zu können. Indem wir also die Apokalypse den Maschinen überantworten, überlassen wir die Offenbarung sich selbst. Und das Album der diesjährigen Bestenliste.

Das ist alles, was wir haben:
youtube.com/watch?v=wk4J9XWSihU

Wenn wir nur wollen:
youtube.com/watch?v=EmxXkDL6AJ8

facebook.com/bersarinquartett

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!