Zum Bamberger, Augsburger und Münchner Adventsauftakt

Worüber sich die Musen freuen

Frischer Wind aus Österreich weht in die Bamberger Konzert- und Kongresshalle am 11. Dezember herüber. Der einzigartige, da von jeglicher Kirche unabhängige Wiener Sängerknabenchor bietet dem Publikum ab 19.30 Uhr neben international populären Advents- und Weihnachtsliedern etliche Paradestücke aus dem klassischen Repertoire für die ebenso fröhlichste wie besinnlichste Zeit des ausklingenden Jahres 2019.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Im Inneren der Basilika St. Ulrich und Afra (Augsburg Wikimedia)

Am 14. Dezember um 18 Uhr, dem Vorabend zum 3. Advent, ist in der Augsburger Basilika St. Ulrich die Audi Jugendchorakademie mit ebenso bekanntem wie anspruchsvollem Prgramm zu hören, das durch einen Gutteil des 18. Jahrhunderts, nämlich von Händels Messias über Carl Philipp Emanuel Bachs einziges und eigentlich eine eher spartanische Besetzung vorsehendes Magnificat von 1749 bis zu Mozarts Exsultate jubilate reicht. Den instrumentalen Vorder- und Hintergrund gestaltet das Orchestra „in residence“ der Stadt Augsburg, die Mozart einst beherbergte.

Am 11. Dezember ist in der Bamberger Konzert- und Kongresshalle der Ort sowohl für folkloristische als auch klassische Adventsmusik (Peter Eberts, 31.5.2010, OTRS, CC-Liz.).

 

In der Hofkapelle der Münchner Residenz findet um das übliche Adventsprogramm mit den großen Oratorien herum am  4. Advent um 17 Uhr im Stilleren ein beschauliches musikalisches Event mit den Solistinnen Janine Schöllhorn, Querflöte und Emilie Jaulmes an der Harfe statt. Allerdings stehen auch hier Ohrwürmer der (arrangierten) Kammermusik auf dem Programm: Debussys Syrinx etwa, Mozarts namhaftes(tes) Andante und Bizets Carmen-Fantasie.

Hofkapelle der Münchner Residenz

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Dr. Hanns-Peter Mederer

Kulturwissenschaftler in Erfurt, Studium der Literaturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Musikwissenschaft und Gräzistik vor allem an der Universität Hamburg, seither tätig im Verlagsgeschäft und in der Publizistik, besondere Interessensgebiete: Reisen und Musik verschiedener Länder.