Orange Blue - White | Weiss

Aus einer Welt voller Wunder

Orange Blue: „White | Weiss“ (Orange Blue Bros. Records/Tonpool)

Volkan Baydar (Gesang) und Vince Bahrdt (Grand Piano) lassen anlässlich ihres zwanzigstem Jubiläum als Orange Blue keine Lapidarien zu. Und machen mit dem Doppelalbum White | Weiss (Orange Blue Bros. Records/Tonpool) ebenso wenig „Gefangene“, wie man so unschön sagt. So auch das in englischem Idiom gehaltene White deutlich die große Klasse international gültigem Pop auffährt: Das deutschsprachig getextete Weiss will sich als noch ansprechender erweisen: Als gewagte Mischung aus – von allzu viel Schmalz pasteurisiertem – Grafen (Unheilig) und einem versöhnlich gestimmten Joachim Witt. Auch ein Hamburger Jung …

Doch Orange Blue derart mutwillig zu vergleichen, verstellt das Bild. Ihre Integrität bleibt auch bei diesem großen Wurf unangetastet. Selbst bei einer Hamburg-Hymne, von denen es etwa in Köln (für Köln) schon Tausende gibt. Was macht den Unterschied? Die glaubwürdige Stimme, die eben nicht überkandidelte Einfassung. Dass man in dem angestammten Segment zwangsläufig auch mal über die Stränge der Enthaltsamkeit zu schlagen hat, bereitet Orange Blue offensichtlich keine Probleme.

Besagter Kontrast zwischen den beiden Scheiben – ihn zu analysieren, bedarf der Kenntnis unterschiedlich gestellter Anforderungen. Dass sich Orange Blue dem globalen Standard nicht verwehren (weil das Geschäft „daheim“ ja läuft), beeindruckt und überzeugt. Auch wenn sie bei der Kernaussage des Songs Love Isn’t Hard Work irren mögen: Gewolltes Irren muss nicht als narratives Prinzip der Demenz gewertet oder gar abqualifiziert werden. Doch dieses Sinnieren verblasst angesichts der erlesenen Pracht, die Volkan und Vince hier auffahren. What A Wonderful World – what a wonderful album!

Die Welt steht still (Official Lyrics Video):
youtube.com/watch?v=i9PN89ITVnI

14.02. Hamburg (Große Freiheit 36)

orangeblue.com
facebook.com/orange.blue.official

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!