Crystal Fighters – Cave Rave: Musik zwischen Mallorca, Club und Rockband

Nach drei Jahren ist die englisch-baskische Elektro-Rockband endlich mit ihrem Zweitlingswerk auf die musikalische Bühne zurückgekehrt. „Cave Rave“, das in den baskischen Bergen geschrieben wurde, ist zwischen spanischen Popklängen, Rock- und Elektroelementen angesiedelt. Obwohl die Truppe noch immer tanzbar und clubkompatibel ist, steht auf dem neuen Album das Songwriting im Vordergrund. Mit der Single „You & I“ ist sogar noch ein Sommerhitanwärter entstanden, der das Feld langsam von hinten aufräumt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Räumen das Feld von hinten auf: die Crystal Fighters aus dem Baskenland

Räumen das Feld von hinten auf: die Crystal Fighters aus dem Baskenland

Seit 2010 das Debütalbum „Star Of Love“ erschienen ist, hat sich die im spanischen Baskenland gegründete Gruppe zu einer der beliebtesten Live-Bands Europas gemausert. Wenn man die fröhliche und offene Art der Songs hört, scheint das auch kein Wunder. Die Crystal Fighters haben Spaß an ihrer Musik und das merkt man ihren leichten und unaufgeregten Werken auch an.

Auf „Cave Rave“ treten trotz des Namens die Elektroelemente in den Hintergrund; die Songs erhalten dadurch einen Mainstream-verträglicheren Pop-Sound. Ein Punkt, an dem die Meinungen sich scheiden könnten, aber musikalisch ist zum Debütalbum durchaus eine Steigerung zu hören. Gleich geblieben ist allerdings die Verwendung typisch baskischer Instrumente wie der Txalaparta, dem Xylophon nicht unähnlich, und der Schnabelflöte Txistu. Dadurch bleibt der Band ihr eigener Sound erhalten, auch wenn die Gewichtung der einzelnen Elemente sich geändert hat. Will heißen: Wo Crystal Fighters draufsteht, ist immer noch Crystal Fighters drin.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.