Für Tanz und Schlagwerk

Klappernde Kastagnetten

In folkloristischer Musik des spanisch-arabischen Sprachraums und auch im südlichen Italien erfreuen sich die Kastagnetten, den griechischen Krotala verwandt, seit Jahrhunderten großer Beliebtheit, auch wenn gerade die ursprüngliche Form dem Lernenden einiges abverlangt. Durch raffinierte und komplexe Spieltechnik der mit einem Band an Daumen oder auch Mittelfinger befestigten Hartholzschalen, die – vorzugsweise an beiden Händen – gegeneinander geschlagen werden, kann ein bunter Reigen an Klängen erzeugt werden.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Anlässlich der Féria de Málaga ist traditionell der virtuose, da alles andere als einfache Einsatz der „Klappern“ gefragt … (montuno, 12.8.2007, CC-Liz.)

Rhythmisch, polyrhythmisch und klangfarblich differenzierter Einsatz der Kastagnetten ist insbesondere zu südspanischem Flamenco- und Sevillanatanz gefragt, aber auch zu den Tarantellas Süditaliens. Im traditionellen Symphonieorchester wird auch die wesentlich simpler zu bedienende Variante mit Stiel bevorzugt, die allerdings über dreiteilige Schalen verfügt; dennoch wird bei sparsamem Einsatz der erwünschte exotische und elektrisierende Effekt erzielt, der manchen abendmüden Besucher bei Aufführungen der Carmen, von Massenets El Cid, Rimsky-Korsakoffs Capriccio espagnol, der Rhapsodie España Emmanuel Chabriers oder Albéniz‘ Asturias in der Transkription aus dem Sessel zu reißen vermag …

Tänzerpaar auf ‚Castagnuelas‘ – eine mittelamerikanische Variante? (TheMexican, 2008, p.d.)

Was das Repertoire betrifft, so geht die Verwendung der allseits beliebten Klappern quer über alle Stilpaletten zwischen populärer und Kunstmusik. Die heute zahlreichen Kammerformationen mit Spezialisierung auf die Barockzeit romanischer Provenienz nutzen ihren Klang gerne, auch wenn sie, sieht man einmal von den schnellen Tanzsätzen ab, überwiegend dezent im Hintergrund gehalten werden.

Berühmtheit erlangte die Tänzerin Lucero Tena mit ihrem Kastagnettenspiel; für Joaquín Rodrigos Werke stand sie häufig auf der Bühne (Hispavox, ASIN: B00Y13MURS).

Selbst im Jazz, etwa bei Auftritten der Götz-Alsmann-Band kommen die Kastagnetten zum Einsatz. Und dort, wo mehr spielende Tänzer zusammen auftreten, kann der Klang im Forte hochdynamische Dimensionen annehmen. Über die Klangfaszination in Oper und Programmmusik, außerdem in der Kammermusik (man denke an Boccherinis populärstes Gitarrenquintett) hinaus nehmen sich freilich Komponisten bislang kaum der Kastagnetten als solistischer Instrumente vor dem Orchester an.

Embrujo Mestizo: El Vito

Literatur u.a.

 

 

 

 

 

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Dr. Hanns-Peter Mederer

Kulturwissenschaftler aus München; Studium der Literaturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Musikwissenschaft und Gräzistik vor allem an der Universität Hamburg, seither tätig im Verlagsgeschäft und in der Publizistik, besondere Interessensgebiete: Reisen und Musik verschiedener Länder.