Tim McGraw – Two Lanes Of Freedom: Endlich befreit von alten Lasten

Mit „Two Lanes Of Freedom” scheint Tim McGraw die Querelen mit seinem alten Label hinter sich gelassen zu haben. Im Gegensatz zu seiner miserablen letzten Platte zeigt sich der Countrysänger auf seinem aktuellen Album wieder unbeschwert und in gewohnt hoher Qualität. Zudem schafft er den Spagat zwischen den Markterfordernissen, dem Mainstream, und traditionellen Countryklängen. „Two Lanes Of Freedom“ präsentiert sich als reifes Album, auf dem Tim McGraw auch seinen persönlichen Weg reflektiert.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Auf dem Weg zurück in die Freiheit: Tim McGraws "Two Lanes Of Freedom"

Auf dem Weg zurück in die Freiheit: Tim McGraws „Two Lanes Of Freedom“

Der Sänger aus Louisiana hat sich nach einer musikalischen Durststrecke wieder erholt. Das ist auch gut so, waren die Fans vom 2012er Album „Emotional Traffic“ nicht gerade begeistert, um nicht zu sagen: schwer enttäuscht. Dabei kann Samuel Timothy McGraw auf eine Karriere zurückblicken, die andere vor Neid erblassen lässt. Mit über 40 Millionen verkauften Alben, mehr als 30 Country-Nummer-1-Singles, drei Grammys und Dutzenden Country-Awards gehört er zur Crème de la Crème der Country-Exzellenz und ist einer der beliebtesten Countrymusiker überhaupt.

Der Dauerzwist mit seinem alten Label Curb, der, wie er selbst sagt, seine Kreativität in den letzten Jahren blockiert habe, ist durch den Wechsel zu Big Machine Records bloß noch eine unschöne Geschichte aus der Vergangenheit. Das beweist der Countrysänger mit dem schwarzen Hut eindrucksvoll auf „Two Lanes Of Freedom“ – ein Album, das wie aus einem Guss scheint. „Jetzt haben sich die Wolken aufgelöst, ich habe meine Spur wiedergefunden und konnte endlich das Gaspedal runtertreten“, beschreibt der 46-Jährige sein innovatives, tief empfundenes und authentisches neues Werk.

Aufgenommen mit seinem langjährigen Produzenten Byron Gallimore, besteht die neue Platte zu gleichen Teilen aus locker loslaufenden Gute-Laune-Titeln, romantischen Lovesongs und Nachdenklichem über die großen Themen des Lebens. Tracks wie der Opener „Two Lanes Of Freedom“ oder die aktuelle Single „Southern Girl“ verbreiten eine spielerische Unbeschwertheit, die man so vom Tim McGraw seit einer Weile nicht mehr erleben durfte.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.