Finntroll auf Deutschland-Tour – Da steppt das Langohr!

Trollt euch! Wohin, das bleibt eurem persönlichen Standort überlassen, aber tut es! Denn wenn die Herren mit den langen Öhrchen sich schon einmal ihren unterirdischen Tunnel nach Deutschland buddeln, sind wilde musikalische Orgien angesagt! Denn der furiose Mix aus Death und Folk Metal, den die Finnen um den ästhetisch sehr ansprechenden Schreitroll Vreth hinlegen, lässt garantiert keine Sohle ruhig auf dem Fußboden verweilen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Verrückte Trolle in Deutschland (Foto: Jarmo Katila)

Verrückte Trolle in Deutschland (Foto: Jarmo Katila)

Kaum dass das sechste Studioalbum „Blodsvept“ („Blutumhüllt“) von der Schmiede in die CD-Regale gewandert ist, kommt für die Trolle wieder mal die Zeit, ihren Sound mit Akkordeon, Bläsern und Flöten dem internationalen Publikum um die Ohren zu hauen. Gute Laune garantiert!
Und nun das Allerbeste: Von Hamburg über Nürnberg, von Jena bis Bochum, mit ihrer umfangreichen Deutschlandtour lassen die Herren garantiert keinen Region ohne Humppa leben, sodass unsere Trolle hierzulande wirklich nur einmal aus ihrem Erdloch krabbeln und zwei Mal umfallen müssen, um die nächstbeste Show zu erreichen.

Wer unbedingt mitsingen möchte, sollte schon einmal seine Schwedischkenntnisse trainieren, denn trotz ihres Namens kreischen die Jungs lieber auf schwedisch. Warum? Weil das laut ihren eigenen Aussagen „verdammt trollisch“ klingt und den Texten über Königreiche der kleinen Männer, Mythen, und nordischen Sagen einfach mehr Charme verleiht. Wem die Volkshochschulkurse jedoch zu teuer sind, der kann es auch einfach mit einem herzhaften „Na na hey ya ya, na na hey ya ya“ versuchen, das klappt auch.

FINNTROLL mit TYR und SKALMÖLD
09.9. – Hamburg
10.9. – Nürnberg
20.9. – Hannover
21.9. – Bochum
22.9. – Augsburg
26.9. – Aschaffenburg
27.9. – Speyer
28.9. – Jena

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Anne-Catherine Swallow

Geboren 1987 in Heidelberg, aufgewachsen in Paris, Diplom Kreatives Schreiben & Kulturjournalismus aus Hildesheim. Zu haben für alles, was laut, düster und böse ist.