„Metal Evolution“ um ‚The Lost Episode‘ reicher!

Metal in Serie – Mit seiner Doku-Reihe „Metal Evolution“ erntete Sam Dunn viel Lob und Anerkennung. In elf Folgen nimmt der kanadische Dokumentar-Filmer den geneigten Zuschauer mit auf eine Reise rund um den Metal-Globus. Jedoch bleibt ein Genre komplett außen vor: der Extreme Metal! Verschollen, vergessen oder aus Budgetknappheit weggelassen – jetzt ist es vollbracht: Liebevoll als ‚The Lost Episode‘ getauft, ist die zwölfte und letzte Folge endlich im Kasten und widmet sich auf Wunsch vieler Fans Subgenres wie Grindcore, Black und Death Metal.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Metal Evolution

Sam Dunns Doku-Reihe „Metal Evolution“ begeistert Metalfans rund um den Globus.
(Quelle: Banger Films Inc.)

Sam Dunn erkundet die Welt. Genauer genommen begibt er sich in seiner für einen Grammy nominierten Doku-Reihe „Metal Evolution“ auf die Spuren der unterschiedlichsten Genres der härteren Gangart. Von Shock Rock über NWOBM zu Thrash Metal, von Hair über Progressive und Grunge bis hin zu Nu Metal – in elf aufschlussreichen Folgen reist der kanadische Dokumentar-Filmer einmal um die Welt, um die Wurzeln und die Essenz des Metal aufzuspüren. Trotz weltweiter Lobeshymnen und knapp 500 Minuten an Material endet seine „Headbanger’s Journey“ für viele Metalfans dennoch nicht ganz zufriedenstellend, denn ein Genre lässt man gänzlich unberührt: den Extreme Metal!

„Für viele Fans, mich eingeschlossen, ist der Extreme Metal sehr wichtig. Er bewegt den Metal vorwärts, akustisch und auch ästhetisch. Hunderte Fans haben uns gemailt und uns inständig gebeten, diese Folge zu produzieren“, so Dunn.

Bisher fehlte jedoch das Budget, um ‚The Lost Episode‘ zu realisieren. 2012 riefen Sam Dunn und seine Produktionsfirma Banger Films Inc. deshalb eine Spendenkampagne ins Leben. Das Spendenziel von 175.000 Dollar (rund 134.000 Euro) wurde in der gesetzten Frist von 90 Tagen zwar nicht erreicht, trotzdem begaben sich Sam Dunn und sein Team abermals auf die Reise, um die zwölfte und letzte „Metal Evolution“-Folge zu filmen.

Getreu dem Motto „Was lange währt, wird endlich gut“ ist ‚The Lost Episode‘ mittlerweile komplett abgedreht und zeigt, was sich hinter Metalgenres wie Grindcore, Black oder Death Metal verbirgt:

Um jedoch ‚The Lost Episode‘ den finalen Schliff zu verpassen, sind die musikbegeisterten Filmemacher erneut auf finanzielle Hilfe angewiesen. Für die Postproduktion werden insgesamt noch 35.000 Dollar benötigt, diese hoffen Sam Dunn und sein Team nun über einen weiteren Spendenaufruf zu bekommen, um so das Kapitel „Metal Evolution“ endlich zu komplettieren und abschließen zu können.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Agnes Berndanner

Agnes Berndanner | Freie Musikjournalistin. Geboren in Weißenburg i. Bay., derzeit beheimatet in Mannheim. Studium der Theater-, Musiktheater- und Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth. Zu jeder Situation den passenden Soundtrack, doch zu Hause fühlt sie sich in den musikalischen Extremen.