Drei Schwestern revolutionieren die Pop-Welt

Irgendwann im Leben kommt der Punkt, da muss man sich von Papa und Mama lossagen, zumindest ein Stück. So auch im Fall der Schwestern Este, Danielle und Alana alias Haim. Nachdem sie sich einige Jahre lang gemeinsam mit Vater und Mutter in der Familenband ausgetobt hatten, entschlossen sie sich eines Tages, von jetzt an ihr eigenes Ding durchzuziehen. Zuvor wurde im Wohnzimmer und auf kleineren Bühnen Pop, Rock und Folk gemixt, nun wollten es die Schwestern wissen und mengten ihrem Sound tanzbare R’n’B- und Soul-Elemente bei.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Haim schicken sich an, die Pop-Sensation des Jahres zu werden. Bildautor: Tom Beard.

Haim schicken sich an, die Pop-Sensation des Jahres zu werden.
Bildautor: Tom Beard.

2012 traten Haim auf dem „South by Southwest“-Festival in Austin auf, von da an ging es steil bergauf mit der Karriere, mittlerweile werden Haim von Kritikern und Fans in den Pop-Himmel gehoben.

Am 27. September erscheint hierzulande das Debüt „Days are gone“, das die drei Grazien umgehend auch live vorstellen werden. Zunächst im Vorprogramm der französischen Vorzeige Indie-Rock-Band Phoenix und anschließend auf zwei Konzerten in Hamburg und Köln.

Auf Touren werden die drei noch von einem Drummer unterstützt. In Hamburg konnten sich Haim bereits auf dem diesjährigen Dockville-Festival in die Herzen der glitzernden Festivalbesucher spielen.

Wer den verträumten, eingängigen und leicht verspielten Indie-Pop-Rock des kalifornischen Trios unter die Live-Lupe nehmen will, sollte sich die Tour-Termine von Haim vormerken:

18. 11 Jahrhunderthalle mit Phoenix – Frankfurt
19. 11. Zenith mit Phoenix – München
21. 11. Columbiahalle mit Phoenix – Berlin
22. 11. Electric Hall mit Phoenix – Düsseldorf
25.11 Grünspan Hamburg
26.11. Bürgerhaus Stollwerk Köln

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Anne-Kathrin Fischer

Musikredakteurin und Konzertgängerin aus dem schönsten Hamburg. Kein Event, kein Festival, kein Regenbogen ohne mich!