Michael Jackson, komm zurück!

Wenn ich mich recht entsinne, war es Anfang der 90er-Jahre, als ich Michael Jackson für mich entdeckte. Alben, wie „Thriller“, „Dangerous“ oder „Bad“ liefen in meinem Walkman hoch und runter. Im eigenen Kinderzimmer habe ich mich vor der Hifi-Anlage allein oder mit Freunden zur Musik dieser damals noch lebenden Legende bewegt.

Lauthals haben wir die Refrains von „Black or White“ oder „Man In The Mirror“ mitgesungen. Diese Songs waren sozusagen meine ersten Berührungspunkte mit Musik überhaupt und brachten mich dazu, mir mein erstes Keyboard zu kaufen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Nur ein Höhepunkt einer steilen Karriere: Das Album "Bad" / Quelle: Epic Records

Nur ein Höhepunkt einer steilen Karriere: Das Album „Bad“ / Quelle: Epic Records

Jacksons Leben war geprägt von Unterdrückung, Skandalen und einem enormen Erfolgsdruck.

Die fragile Erscheinung des begnadeten Musikers trägt Spuren eines harten Drills durch den eigenen Vater. Dieser zwang ihn schon früh zum Erfolg mit den Jackson Five.
Mit diesem Erfolg kamen auch die Skandale: Der Vorwurf des Kindesmissbrauchs und die vielen missglückten Schönheitsoperationen sind Belege für den wohl qualvollen Alltag eines Megastars.

Was unvergessen bleibt, ist die Musik dieses Ausnahmekünstlers.
Mit nur 50 Jahren schied Michael Jackson am 25.09.2009 aus dem Leben. Die Musikwelt hat ihm so unglaubliche Hits, wie „Billy Jean“ oder „Smooth Criminal“, zu verdanken. Abertausende Male wurde der nie erreicht King of Pop gecovert.

Ein so einflussreicher und begnadeter Künstler hat einen so frühen Tod einfach nicht verdient. Bitte tauch´ noch ein letztes Mal aus dem Nebel auf und begeistere uns wie damals, Michael!

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Peter Geuze

Lebt und arbeitet als Musiker, Musiklehrer und freiberuflicher Musikredakteur in Leipzig. Lieblingsthema ist rockige Gitarrenmusik, aber auch für andere Klänge hat er stets ein offenes Ohr.