Samsung kündigt „Galaxy Gear“ an

Samsung folgt dem aktuellen Trend in Sachen Handy-Zubehör und hat eine Smartwatch namens „Galaxy Gear“ vorgestellt. Damit wird es möglich sein, direkt am Handgelenk E-Mails und SMS zu lesen, zu telefonieren sowie vieles mehr. Sogar eine Kamera ist integriert. Das Armband kommt in sechs farblichen Geschmacksrichtungen. Bereits auf der morgen startenden IFA 2013 wird man das Gerät bewundern können.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Die neue Smartwatch von Samsung (Quelle: Samsung)

Die neue Smartwatch von Samsung (Quelle: Samsung)

Allerdings ist die Anzahl der unterstützen Handymodelle doch sehr beschränkt: Zunächst wird nur das Galaxy S4 unterstützt werden – und wer kein Samsung-Gerät hat, schaut auch langfristig in die Röhre. Damit verfolgt das Unternehmen eine „Apple-Strategie“, die man eigentlich nicht erwartet hätte. Das Konzept der Sprachsteuerung, von Samsung S Voice genannt, kommt mir auch irgendwie bekannt vor…

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Akkulaufzeit: 2 Tage! Bei häufiger Nutzung wahrscheinlich noch weniger. Das ist zwar akzeptabel für die Smartphone-Kids, aber keinesfalls für die Uhrenträger-Generation.

Im Gegensatz zum 2009 erschienenen LG GD910 ist die „Gear“ kein eigenständiges Smartphone sondern lediglich eine „Fernbedienung“ für ein bereits vorhandenes Telefon, dass sich in Bluetooth-Reichweite befinden muss. Damit folgt das koreanische Unternehmen dem Beispiel von Sony. Hoffentlich kann man – im Gegensatz zum Konkurrenzprodukt – auch ohne Bluetooth-Verbindung die Zeit ablesen.

Stellt sich mir nur noch die Frage: wie lange wird es noch erlaubt sein, während dem Autofahren auf seine Armbanduhr zu schauen?

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!