Puccinis Tosca in Kassel

Mit Puccinis großer Künstleroper „Tosca“ eröffnet das Staatstheater Kassel am 21. September seine Opernsaison. Schon ein erster Blick auf den Besetzungszettel lässt Großes erwarten, denn die musikalische Leitung liegt bei Yoel Gamzou in den Händen eines jungen Musikers, der bereits Beachtliches geleistet hat und vermutlich schon bald zu einem großen Stardirigenten aufsteigen wird.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Gamzou, der als Dirigent ein Schüler Carlo Maria Giulinis ist, erregte 2010 mit seiner Vollendung von Gustav Mahlers zehnter Symphonie internationales Aufsehen. Nicht nur in Kassel, wo er seit Beginn der Spielzeit 2012/13 als erster Kapellmeister engagiert ist, konnte Gamzou das Publikum schon oft mit seinen eindringlichen musikalischen Interpretationen begeistern.

Originalplakat von Adolfo Hohenstein, 1899 (Quelle: Wikimedia Commons)

Originalplakat von Adolfo Hohenstein, 1899 (Quelle: Wikimedia Commons)

Mit „Tosca“ hat er sich nun eine Oper vorgenommen, die zu den bekanntesten überhaupt zählt. Die Fernsehfassung von Brian Large, die 1992 an Originalschauplätzen in Rom gedreht wurde, erreichte bei ihrer Übertragung weltweit über eine Milliarde Zuschauer. Und auch heute hat das Thema nichts von seiner Aktualität eingebüßt.

Es geht um die Freiheit und ihre Gefährdung durch die Machtgier Einzelner, hier vorgestellt in der Person des skrupellosen Polizeichefs Scarpia. Er verfolgt den entflohenen Freiheitskämpfer Angelotti. Der Kirchenmaler Cavaradossi und seine Geliebte, die Sängerin Floria Tosca, helfen dem Verfolgten. Doch brutale Foltermethoden verhelfen Scarpia scheinbar zum Sieg …

Man darf gespannt sein, wie sich Adriana Altaras dieser politisch brisanten und musikalisch effektvollen Oper in ihrer Inszenierung nähern wird. Sie ist dem breiten Publikum nicht nur als Filmschauspielerin bekannt, sondern hat vor allem als Regisseurin an renommierten Bühnen wie dem Berliner Ensemble Erfolge gefeiert. Und schließlich lässt auch die Liste der Sängerinnen und Sänger einen genussvollen und spannenden Opernabend erwarten.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!