Black Eyed Peas – Mein erstes Mal

Was ist denn da eigentlich passiert? Ich erinnere mich noch dunkel. Es muss im Herbst 2000 gewesen sein. Vielleicht Sonntag Nacht. Ich sass schon seit Stunden, im nebligen Zimmer eines mir teuren Freundes, als uns die Musik ausging… [Ja, das konnte damals einfach so passieren – keine Warnung… kein Internet… kein Spotify… kein anderes Bier… ]
Also blieb uns nichts anderes übrig, als die uns umgebenden 4 Wände nach Ersatz zu durchsuchen…

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

The Black Eyed Peas - "Behind The Front" Quelle: Universal Music

The Black Eyed Peas – „Behind The Front“
Quelle: Universal Music

Hatte ich gerade etwas aufblitzen sehen? Dort hinter dem Regal – zwischen Staub, Tabakkrümeln, und einer defekten Playstation?

Mein Oberkörper verschwand hinter dem Röhrenfernseher. Meine Finger tasteten unsicher ins Halbdunkle. Ich fühlte etwas – griff zu: Da war sie!

Eine leicht zerkratzte, silberne Plastikscheibe [CD!], auf der in krakeligen Buchstaben die Worte „BEHIND THE FRONT“ standen. War das der Name einer Band? Ein Computerspiel? Der Titel eines Kriegsfilms?

Wir hatten keine Ahnung – aber einen CD-Player:
Dieser surrte unbeholfen auf, gab ungesunde Geräusche von sich. Scheinbar überforderten wir ihn mit dem schlechten Zustand der CD. Ich näherte mich gerade wieder dem Eject-Knopf, da sprang er unverhofft, und ohne Vorwarnung zu Track 16 –

Das Folgende erklang:

Besonders im Gedächtnis geblieben, ist mir der Erste der 3 Beats:
Den Shaker, in Kombination mit den Drums und der Gitarre, habe ich immer für eine Hommage an das, 3 Jahre zuvor erschienene, „Running“ [Jay Dilla], vom  Pharcyde-Album „Labcabincalifornia“, gehalten.

Unsere Nacht war gerettet, der Player auf Repeat, das NaNaNa schrieb Muster in unsere Gehirne. Die CD lief noch als wir am nächsten Morgen wieder zu uns kamen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Milan Grajetzki

Milan Grajetzki | Freiberuflich als Musikproduzent, Gamedesigner und Redakteur. Derzeit Student an der Kunsthochschule für Medien, Köln.