Young Rebel Set – Crocodile: What goes around comes around

Dass der Musiker Thees Uhlmann ein Gespür für schöne Melodien hat, hat er längst durch unzählige Alben der Gruppe Tomte mit ihm als als Mastermind  bewiesen. Dass er zusätzlich auch als Mitbegründer des Labels Grand Hotel van Cleef ein Gespür für vielversprechende Nachwuchsbands hat, beweist die Gruppe Young Rebel Set auf ein neues. Wir schreiben das Jahr 2009, als Uhlmann über den grandiosen Song ‚If I was‘ stolpert und daraufhin nach Newcastle fliegt, sich ein Konzert der Band anschaut und sie daraufhin kurzentschlossen unter Vertrag nimmt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Young Rebel Set - Crocodile @Grand Hotel van Cleef

Young Rebel Set – Crocodile @Grand Hotel van Cleef

Im Jahr 2011 erscheint das Debütalbum ‚Curse of Love‘, und während der den Albumrelease begleitenden Tour füllt die Band große Locations wie das Hamburger Übel & Gefährlich und den Berliner Postbahnhof. So schnell kann es manchmal gehen, wenn sich Talent und ein bisschen Glück treffen.

Zwei Jahre sind inzwischen vergangen, und dem neuen Album ‚Crocodile‘ hört man eine gewisse Gereiftheit auch an. Zwar ist es immer noch diese leichtfüßige Mischung aus Indierock und Folk, die Young Rebel Set so eingängig machen, die Stimme von Sänger Matty Chipchase aber wirkt erwachsener, Whiskey-geschwängerter als noch beim Vorgängeralbum. Ernstere Töne klingen auch in der ersten Single ‚The Lash of the Whip‘ durch, Zeilen wie ‚escaping never ever crossed my mind, but I left all my hopes behind‘ sind weit entfernt von der Stadiontauglichen ‚Hemdsärmeligkeit‘, die ihnen auf ihrem Debüt noch unterstellt wurde.

Deutlich zu hören sind nach wie vor die Vorbilder des nordenglischen Sextetts: Bob Dylan, The Pogues, Dire Straits – die Liste liest sich wie das ‚Who is Who‘ der britischen Rockgeschichte. Das heißt zwar, dass die Band das Rad nicht neu erfindet, lässt sie aber zeitgleich aus einem riesigen Fundus musikalischer Finessen schöpfen. Der Song ‚Show your feathers and run‘ übrigens klingt so, als sei Chipchase der Zwilling von Bruce Springsteen, womit auch ein gutes Stück amerikanischer Rockgeschichte abgedeckt wäre.

Das Album ‚Crocodile‘ erscheint am 20.09.2013 auf dem Label Grand Hotel van Cleef.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!