Run Boy Run – Woodkids neue Single ist der Soundtrack der neuen Vodafone-Kampagne

Der Mann ist ein genialer Visionär. Woodkid ist nicht nur Video-Produzent, er ist auch Musiker. Ein Ausnahmefall. Seine Kunst ist es, Musik und bewegtes Bild zu einem utopischen Gesamtkunstwerk zu bündeln. Mit dieser cineastischen Popmusik lässt sich nicht nur eine Karriere aufbauen, sondern auch Geld in der Werbewirtschaft verdienen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Zu hören waren Woodkids Klänge bereits in Spots für Nike und „Assassin’s Creed“. Nun verspricht sich auch Vodafone eine optimale Zielgruppenansprache durch seine Musik: Woodkids Song „Run Boy Run“ dient der neuen Kampagne des Kommunikationsbranchenriesen als Soundtrack.

Woodkids neue EP „Run Boy Run": Foto:Quelle: Universal Music

Woodkids neue EP „Run Boy Run“: Foto:Quelle: Universal Music

Zudem erscheint gut getimt die „Run Boy Run“-EP des französischen Ausnahmetalents am 13.9. 2013. Sie beinhaltet neben dem Titeltrack noch eine Instrumentalversion desselben sowie zwei Akustikeinspielungen von „I Love You“ und „Iron“.

Bevor er als Woodkid mit dem immer noch aktuellen Album „The Golden Age“ die Musikwelt eroberte, machte Yoann Lemoine als Video-Produzent auf sich aufmerksam. Er drehte Clips für Yelle, The Shoes oder Moby. Am bekanntesten aber sind seine Videos zu Kate Perrys „Teenage Dream“ und Lana Del Reys Welt-Hit „Born To Die“.

„Durch das Drehen der Videos hat Musik für mich einen anderen Stellenwert erhalten“ erklärt Woodkid in der Bio seiner Plattenfirma Universal, „es war wie ein Sog, der mich in diese Kunstform gezogen hat. Und schließlich erschafft Musik neue, andere Welten.“

In diese Welten will nun Woodkid seine Fans in Deutschland live einbeziehen. Am 11.11. 2013 spielt Woodkid sein bisher größtes Deutschland-Konzert – mit einem 23-köpfigem Orchester im Berliner Tempodrom.

Das Video zu „Run Boy Run“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Bernd Schwope

Journalist, DJ und leidenschaftlicher Plattensammler, wohnt und arbeitet in Langenhagen bei Hannover. Seine Vorliebe gilt schwarzer Musik von Soul/Funk über Jazz bis zu Chicago House. Motto: Es gibt nur gute oder schlechte Musik.