Horror in Arnsberg – Orden Ogan und das Film-Genre

Liebhaber des Horrorfilm-Genres kommen am Freitag, 1. März in Arnsberg genauso auf ihre Kosten wie Heavy-Metal-Fans: Im Apollo-Kino im Ortsteil Neheim steigt eine Vorführung des Horrorfilms „Masks“ (FSK 18), zu dem die Power-Metal-Formation Orden Ogan aus Arnsberg einen Teil der Filmmusik beigesteuert hat. Anschließend heißt es Bühne frei für die junge Band um Frontmann Sebastian „Seeb“ Levermann für ein krachendes Konzert auf heimischem Boden. Mit ihrem vierten Album „To The End“ sind die Sauerländer 2012 immerhin von Null auf Platz 41 in die deutschen Charts eingestiegen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Für die Covers der letzten drei Alben der Band zeichnete „Masks“-Regisseur Andreas Marschall verantwortlich. So kam es zur Freundschaft des Filmers

Veranstaltung in Arnsberg. Copyright: Benjamin Dietrich

mit Sänger und Gitarrist Levermann. Und für „Seeb“ und Orden Ogan war es Ehrensache, den düster-atmosphärischen Song „Masks“ zum 2012 veröffentlichten Film beizusteuern. Der Track ist auf dem aktuellen Album als Bonus enthalten.

Wer dabei sein will, muss sich sputen, denn die Karten des exklusiven Events sind auf 275 Stück limitiert. Die Tickets gibt es für 19 Euro beim Apollo-Kino in Arnsberg-Neheim oder unter www.ordenogan.de.

01. März 2013, 20 Uhr
Apollo-Kino
Goethestraße 25
59755 Arnsberg-Neheim

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Thomas Mendle

Freier Journalist und Autor. Lebt nach Zwischenstationen in Tübingen, Phoenix/Arizona und Bonn in Düsseldorf und arbeitet für mehrere große Tageszeitungen sowie für die dpa. Rock, Hard Rock und Heavy Metal gehören ebenso zu seinen Spezialgebieten wie Auto und Motorrad.