Robbie Williams bringt neues Swing-Album raus

Am 15. November erscheint Robbie Williams 2. Swing-Album „Swing Both Ways“. Nach 12 Jahren bringt der britische Musiker und Vollblut-Entertainer wieder eine Platte im Stil der 1930er-Jahre heraus. Schon damals hat er erfolgreich bewiesen, dass ihm diese frühe musikalische Richtung sehr gut liegt. Doch diesmal holt er sich extra noch gesangliche Unterstützung hinzu: Im Duett singt er einige Lieder gemeinsam mit Lily Allen, Kelly Clarkson, Michael Bublé und einigen mehr.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Robbie Williams ganz in seinem Element. Quelle: Universal Music

Robbie Williams ganz in seinem Element. Quelle: Universal Music

Nachdem seine erste Swing-Platte über 1,5 Millionen Mal in Deutschland verkauft wurde und damit sein Album-Bestseller ist, legt er nun mit einer weiteren Scheibe in diesem Stil nach. Fans dürfen sich auf 13 jazzige Songs freuen – darunter gecoverte Klassiker wie „Dream A Little Dream“ (gemeinsam mit Lily Allen), „Little Green Apples“ (Kelly Clarkson) oder „Puttin‘ On The Ritz“, die er teilweise mit Verstärkung singt. Aber auch die sechs brandneuen Songs wie „Soda Pop“ oder der Titelsong „Swing Both Ways“ (gemeinsam mit Michael Bublé) laden ein, das Tanzbein zu schwingen.

Die Veröffentlichung eines weiteren Swing-Albums war für Robbie Williams nur eine Frage der Zeit. Wie Universal Music berichtet, kommentierte er erst gestern seine neue Platte wie folgt:

„Um das gleich mal loszuwerden, ich wollte ein Swing-Album aufnehmen, weil ich nun mal ein Swing-Album aufnehmen wollte! Mir war immer klar, dass ich irgendwann noch eins machen würde, und der Zeitpunkt schien mir jetzt einfach perfekt zu sein: Ich habe Spaß am Snowbusiness, ich hab Spaß am Leben, und ich habe das Gefühl, dass ich an einem Punkt stehe, an dem keine Albumveröffentlichung von mir ohne einen dazugehörigen Event auskommt. Dieses neue Album soll eine Verneigung, ein liebevoller Blick auf eine Ära sein, an der ich leider nicht teilnehmen konnte, weil ich einfach noch nicht auf der Welt war. Wäre ich aber gerne gewesen, und ich fühle mich sehr stark mit dieser Zeit verbunden.“

Wer nicht mehr bis zur Veröffentlichung warten kann, der erhält hier schon mal erste Einblicke:

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!