Ghost stellen Teil 1 ihrer „Papaganda“-Dokumentation ins Netz

Beginnen wir die Woche doch mal mit einem herzlichen „Hail Satan!“, denn das schwedische Okkult-Phänomen Ghost wünscht seine Gefolgschaft darüber zu informieren, dass nun der erste Video-Teil von „Papaganda: The Olde One“ zum allgemeinen Huldigen online steht. Was zuerst wie eine normale Band-Dokumentation wirkt, ist auf den zweiten Blick jedoch nur eine Aufrechterhaltung und Anheizung des mysteriösen Kults um die Band, die als einer der wichtigsten Newcomer der Metalszene gilt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Huldigt Papa Emeritus II. Na los, los! (Foto: Katja Ogrin)

Satanisch, pompös, kultig: Huldigt GHOSTs Papa Emeritus II. Na los, los!
(Foto: Katja Ogrin)

In dem pompösen Video von Greg Olliver sprechen nicht die Musiker, sondern die inszenierten Figuren, wie sich allein an dem Interview mit Papa Emeritus II zeigt. Doch in der Maske des „ungeschminkten“ älteren Frauenliebhabers wirkt er fast erschreckend real. Dass er dann papstmäßig auch noch auf italienisch spricht, setzt dem ganzen die Mitra auf!

Wer sich aber tatsächlich hinter den anonymen Namen versteckt, wird weiterhin nicht enthüllt und das Gerücht vornehm ignoriert, dass der gruslige alte Mann in Wirklichkeit der 32-jährige Tobias Forge von Repugnant sein könnte.

Aber genau das ist ja das Faszinierende an Ghost, denn selbst Menschen, die mit dem rocklastigen Old School Metal nichts anfangen können, sind von dem Kultgehabe und der Live-Inszenierung der Band dahingerissen. Dass sie dabei teilweise wie Depeche Mode auf Satan getrimmt klingen, ist ja wurscht.

Sehenswert ist das Video allemal, denn unter anderem wird auch angekündigt, dass Papa Emeritus II, der vor einigen Jahren live auf der Bühne Papa Emeritus I ablöste, nicht dauerhaft als Herrscher der Unterwelt regieren wird… sondern die päpstliche Neuwahl früher oder später stattfindet! Also seid auf der Hut, Ghouls, und huldigt eurem Papst, bevor es zu spät ist.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Anne-Catherine Swallow

Geboren 1987 in Heidelberg, aufgewachsen in Paris, Diplom Kreatives Schreiben & Kulturjournalismus aus Hildesheim. Zu haben für alles, was laut, düster und böse ist.