Die Toten Hosen – Tourstart in Moskau

Die Toten Hosen haben am Samstag im Moskauer Totschka-Club ihr erstes Russland-Konzert gegeben. Die deutschen Punkrocker heizten die etwa 1000 Fans am 2. Mai richtig auf: endlich „Disco in Moskau“! Als dieser über 20 Jahre alte Song der Hosen beim Konzert in Totschka-Club angestimmt wurde, herrschte flammende Begeisterung. Schließlich

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule
passt nicht nur der Titel des Kultsongs zur Stadt – auch die Aussage scheint zur jüngsten Geschichte Russlands zu passen wie die Faust aufs Auge.

Quelle: U2205.com / CC

Quelle: U2205.com / CC

„Die Kernaussage des Liedes ist, dass der Eiserne Vorhang nicht auf militärische Weise verschwinden wird, sondern durch die westliche Konsumwelt. Ein wenig ist es dann so gekommen“,

zitiert musiknews Andreas „Campino“ Frege, Sänger der Düsseldorfer Band.

Die Toten Hosen planen in ihrer Tour bis zum Ende des Jahres circa 40 Konzerte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg, Ungarn, Frankreich und Polen zu geben. Den nächsten Gig spielen die Hosen am 8. Mai in Krakau.

Zum Publikum an jenem Abend in Moskau gehörten textsichere russische Fans, aber auch Deutsche. Es war beinahe jede Altersstufe vertreten. Die Stimmung war ausgelassen, der Rahmen genau so, wie die Band ihn sich gewünscht hatte: ein „normaler Rockladen“ eben. Mehr als zwei Stunden dauert die Show im Rock-Club am Lenin-Prospekt.

Die Hosen wollen, angeheizt durch den großen Erfolg im Moskauer Totschka-Club weitere konzertliche Schritte nach Zentralasien unternehmen: die Musiker wünschen sich Gigs etwa in Kasachstan und Aserbaidschan.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!