ZOSAMME ALT- Wolfgang Niedeckens neues Album ist erschienen

Neues Album, neues Buch, neue Tour, alles neu bei Wolfgang Niedecken? Der Gründer und Frontmann der Kölner Gruppe BAP trat unlängst vor die Kameras und Mikrofone und stellte sein neues Album vor: „ZOSAMME ALT“. Er hat es seiner Frau Tina gewidmet, die ihn immer begleitet und unterstützt hat und sein Schutzengel war, als ihn vor zwei Jahren der Schlaganfall schwer traf und seiner musikalischen Laufbahn – es war eine Tour mit BAP geplant – ein vorläufiges Ende setzte.  Noch im Sommer 2011 war Niedecken mit seiner Kölner Rockband BAP auf Tour, um einen Akzent zum 35-jährigen Bestehen von BAP zu setzen und gleichzeitig seinen 60. Geburtstag zu feiern.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Zwischenzeitlich konnte sich Wolfgang Niedecken wieder aufrappeln, erholen und neue Projekte in Angriff nehmen. So ließ er jedenfalls zur Freude seiner Fans in  Interviews  und Gesprächen bei Funk (SWR1 am 20.09.13) und Fernsehen( WDR am 13.09.13 und SAT1 am 16.09.13) verlauten.  Das am 13. September erschienene Album „Zosamme Alt“ ist ein Solo-Projekt von Wolfgang Niedecken.

Wie er im Gespräch mitteilte, wollte er sich mit diesem Album in Aufarbeitung seines persönlichen Lebens der letzten zwei Jahre selbst verwirklichen, mal alleine spielen. Der Titel des Albums ist aussagekräftig genug, dass ich wage, folgendes hineinzuprojizieren:  nach überstandener Krankheit mit veränderter Sicht auf die Dinge des Lebens weiterzumachen und zusammen mit seiner Frau älter zu werden.

Wie sonst hätte er die Lieder, eigentlich Liebeslieder,  seiner Frau widmen können,  wenn nicht im musikalischen Alleingang? Niedecken hat keineswegs die Absicht, von BAP abzudriften, ganz im Gegenteil. Beim SWR1-„Leute“-Gespräch am 20. September machte er unmissverständlich klar, dass er BAP sei und die Mundart-Rocker zu ihm gehören und sich daran auch nichts ändern werde.

Das neue Album wurde unter Mitwirkung von US-Musikern in einer Kirche in Woodstock aufgenommen, so Niedecken. In dieser Kirche herrsche eine besondere künstlerische Aura, die er bei den Aufnahmen zu seinen Songs habe Einfluss nehmen lassen. Niedecken setzte auch ganz gezielt original amerikanische Instrumente ein, um seine künstlerischen Intentionen umzusetzen. „Zosamme Alt“ ist das vierte Soloalbum von ihm und bei Universal Music erschienen, nachdem er 32 Jahre mit EMI zusammengearbeitet hatte.

Also auch musikalisches Neuland?Ansonsten ist das Album unverkennbar Wolfgang Niedecken. Man müsse „in Gedanken immer mal um den Block gehen“ (Zitat Wolfgang Niedecken, SWR1-„Leute“ am 20.09.13), um das Wesentliche wieder und zu sich selbst zu finden.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!