Im Big Brother Haus: Jenny Elvers über ihre Alkoholsucht

Ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Jenny Elvers betrunken und orientierungslos zu einem Interview bei Moderatorin Bettina Tietjen erschien. Als dieses im Fernsehen gesendet wurde, war der Medienrummel um ihre Person so groß wie nie. Zur Zeit befindet sich Jenny Elvers im Promi Big Brother Haus und redet offen über ihre Alkoholsucht, die sie augenscheinlich in den Griff bekommen hat.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Jenny Elvers (Quelle: Siebbi / commons.wikimedia.org)

Jenny Elvers (Quelle: Siebbi / commons.wikimedia.org)

Im Big Brother Haus erzählt sie, dass es viele Faktoren gab, die sie in die Sucht getrieben haben. 2005 erleidete die Schauspielerin eine Fehlgeburt. Der Traum von einem weiteren Kind wurde ihr verwährt. Dazu kamen Stress und damit einhergehende Schlaflosigkeit.

Nach dem Hype um das erschreckende Interview begab sich Jenny in eine Entzugsklinik. Im April dann der nächste Schicksalsschlag: Die Trennung von ihrem Mann Goetz Elbertzhagen. Es regnete Schlagzeilen. Unter anderem auch über eine angebliche Magersucht, denn sie zeigt sich immer abgemagerter in der Öffentlichkeit.

Doch sie selbst sagt, die Trennung von ihrem Mann half ihr, gegen ihre Sucht anzukämpfen um voll und ganz für ihren Sohn dazusein. „Ich kann keine Schwäche mehr zeigen, weil der Papa nicht mehr da ist.“

Sie erzählt im Promi-Bunker, dass ihr neuer Freund, Steffen von der Beeck, ihr gut tue und ihr helfe, zu sich selbst zurückzufinden.

Ein Jahr nach dem peinlichen Auftritt habe sie zu neuer Stärke gefunden und zu sich selbst zurückgefunden. Jedoch behauptet sie auch, dass sie in ihrer Branche nicht die einzige sei, die ein Alkoholproblem habe oder hatte. „Was glauben Sie, wie oft ich schon von der Fahne eines Kollegen am Set morgens eingenebelt wurde..?“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!