The Adventures Of My Aniseed Lollipop

Acid House scheint kein Verfallsdatum zu haben. Irgendwie klingen die altbewährten Sounds immer noch so fresh, obwohl das Genre einen langen Bart hat. So auch die neue Scheibe von Anaxander, The Adventures of my Aniseed Lollipop, die nun bei Local Talk erscheint.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

The Adventures Of My Aniseed Lollipop, Quelle: Local Talk

The Adventures Of My Aniseed Lollipop, Quelle: Local Talk

Anaxander leitet seit einiger Zeit die Labels Got2Go und Point of No Return Music, ist viel als DJ unterwegs, singt hier und da, lässt die Tasten klingen, betätigt sich als Songwriter und liefert hin und wieder eine schöne Perle. Die A-Seite ist ziemlich klassischer Acid, hat aber die eine oder andere neue Idee auf Lager, zum Beispiel die fuzzy Mollakkorde, die noch mehr Funk in die Nummer bringen.

Richtig cool wird es dann jedoch, wenn man die 12“ umdreht. My Aniseed Lollipop zupft sanft die 303-Saiten an, die HiHats setzen nette Akzente, während die Snare nach vorne treibt. Der Flanger, den Anaxander dann noch auf die Hats setzt, wirkt so angenehm lässig, dass man sich fragt, wieso dieser Effekt eigentlich so verschrien ist. So ab der vierten Minute wird einiges an Fülle herausgenommen, nur ein paar Klanghölzer geben den Takt vor bis einen der Track wieder mit voller Breitseite trifft. Man spürt die analoge Kraft, die aus Anaxanders Gerätepark herausbricht. Ein Meister alter Schule.

The Adventures Of My Aniseed Lollipo ist am 12. September auf Local Talk erschienen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Fabian Vallon

Seit 4 Jahren in Frankfurt wohnhaft, über den Punk zu Techno gekommen, immer ziellos in der Stadt unterwegs, produziert selbst unter dem alias quantities, Teil des Untergrunds, mag Slavoj Zizek und sammelt alte Spex-Ausgaben.