Wulff-Film „Der Rücktritt“ läuft Anfang 2014 auf Sat.1

Am 14. Oktober beginnen die Dreharbeiten für das Fernseh-Doku-Drama „Der Rücktritt“, das die letzten 68 Tage des Bundespräsidenten Christian Wulff umfassen soll. In der Hauptrolle ist Kai Wiesinger zu sehen, die First Lady wird von Anja Kling verkörpert.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

"Affäre Wulff" kommt ins Fernsehen. (Quelle: Ronald Becher / commons.wikimedia)

„Affäre Wulff“ kommt ins Fernsehen. (Quelle: Ronald Becher / commons.wikimedia)

Warum sollte man sich noch Geschichten über den politischen Betrieb in Deutschland ausdenken? Die Realität hat schon genügend Skandale und Fallstricke zu bieten, man muss nur zugreifen. Vor nicht allzu langer Zeit bot bereits Verteidigungsminister Herr von und zu Guttenberg ein Paradebeispiel, wie einer vom hochumjubelten politischen Hoffnungsträger zur tragischen Figur schrumpfen kann. Regisseur Uwe Janson machte daraus die mittelprächtige Komödie „Der Minister“ für das Kino.

Doch das Drama um den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff sollte dies noch in den Schatten stellen. Im Winter 2011/2012 wurde unter der Überschrift „Wulff-Affäre“ eine Schlammschlacht über Falschaussagen und Vorteilsnahmen im Amt geschlagen, die im Rücktritt des Bundespräsidenten gipfelten.

Wenn das kein Stoff für einen Film ist und so schnappte sich Produzent Nico Hoffmann die Verfilmungsrechte am Bestseller „Affäre Wulff“. In den Hauptrollen werden Kai Wiesinger und Anja Kling zu sehen sein und Hoffmann schürt große Erwartungen, wie er gegenüber der BILD verlautbaren ließ: „Unsere Vorbilder sind spannende Kinoerfolge, die im politischen Milieu spielen wie beispielsweise ‚The Queen‘ mit Helen Mirren oder ‚Die Iden des März‘ mit George Clooney. Entsprechend hochwertig haben wir nach erstklassiger deutscher Besetzung gesucht: Es sind die Besten ihres Fachs, die antreten werden. Das wird spannendes, hoch emotionales und politisches Erzählkino fürs Fernsehen.“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!